Anzeigen

Anbieter von Lösungen zur elektronischen Steuerprüfung
fibunet
Verfahrensdoku
DATEV eG
Logo Audicon
GISA
Home

Newsletter Ausgabe 7-2018 vom
30. Juli 2018

Inhalt:

MAGAZIN


MESSE

Editorial: Ethische Leitlinien für die IT

 

Dieses Editorial schreibe ich heute nicht nur als Chefredakteur des Forum Elektronische Steuerprüfung sondern auch als Mitglied der Gesellschaft für Informatik (GI). Die GI hat kürzlich ethische Leitlinien beschlossen. Diese adressieren nicht nur ihre eigenen Mitglieder, sondern alle Menschen, die informationstechnische Systeme entwerfen, herstellen, betreiben oder verwenden. Dazu gehören auch Sie, die Leser dieses Newsletters. „Die GI und ihre Mitglieder verpflichten sich zur Einhaltung dieser Leitlinien. Sie wirken auch außerhalb der GI darauf hin, dass diese im öffentlichen Diskurs Beachtung finden." heißt es in der Präambel. Und so ist meine ganz persönliche Bitte: Werfen Sie einen Blick in die ethischen Leitlinien. Sie müssen dabei nur ganz wenig Text lesen.

Ihr Gerhard Schmidt

Rechtliches: Eingabe der Bundessteuerberater­kammer zu Praxisproblemen bei der Anwendung der GoBD

Die Bundessteuerberaterkammer hat in einer Eingabe an das BMF Probleme und Fragestellungen bezüglich der GoBD zusammengestragen, die in der täglichen Praxis der Steuerberater aufgetreten sind und einer Regelung bzw. Klärung bedürfen. Gerade kleine und mittlere Unternehmen sind betroffen, da sie insbesondere mit den angeforderten Verfahrensdokumentationen häufig überfordert sind. Gerade kleine und mittlere Unternehmen sind betroffen, da sie insbesondere mit den angeforderten Verfahrensdokumentationen häufig überfordert sind. Die GoBD sollten an die aktuellen Erfordernisse und Entwicklungen angepasst werden.

Rechtliches: BStBK-Hinweise für ein steuerliches innerbetriebliches Kontrollsystem

Die Bundessteuerberaterkammer (BStBK) veröffentlichte Hinweise für Steuerberater zum Einsatz eines steuerlichen innerbetrieblichen Kontrollsystems – Steuer-IKS. Diese enthalten u. a. anschauliche Fallbeispiele und wichtige Hilfestellungen zum Aufbau eines solchen Systems in Unternehmen. Die Einrichtung eines innerbetrieblichen Kontrollsystems soll der ordnungsgemäßen Abwicklung von Steuerprozessen dienen und kann damit den Vorwurf der Steuerhinterziehung entkräften.

Rechtsprechung: Höhe einer Schätzung - Verfahrensfehler

Der Bundesfinanzhof entschied: 1. Die im Wege der Schätzung von Besteuerungsgrundlagen gewonnenen Schätzergebnisse müssen schlüssig, wirtschaftlich möglich und vernünftig sein. 2. Eine Schätzung muss einerseits tatsächliche Anhaltspunkte für die zutreffende Höhe der Besteuerungsgrundlagen berücksichtigen, andererseits das Maß der Mitwirkungspflichtverletzung berücksichtigen. 3. Jedenfalls dann, wenn der Steuerpflichtige eingehend dazu vorträgt, dass und warum er bestimmte Umsätze und Gewinne nach den Umständen nicht hat erzielen können, hat sich das FG mit diesem Punkt ausdrücklich auseinanderzusetzen.

Literatur: Tax Compliance (Walther Pielke)

Dieses "essential" vermittelt einen Überblick über die Rahmenbedingungen von Tax Compliance. Es erläutert die verschiedenen Gründe, weshalb ein Tax Compliance Management System (Tax CMS) notwendig ist und stellt Standards für ein solches System vor. Die einzelnen Bestandteile eines Tax CMS werden anhand des in Deutschland gebräuchlichsten Standards, des IDW PS 980, erläutert. Dabei werden nicht nur die Funktionen des Management Systems, sondern auch die jeweiligen Herausforderungen aus der steuerlichen Praxis beleuchtet.

Leitfäden: Gesellschaft für Informatik beschließt ethische Leitlinien

Das Präsidium der Gesellschaft für Informatik e. V. (GI) hat hat die von der Fachgruppe „Informatik und Ethik“ überarbeiteten ethischen Leitlinien einstimmig beschlossen. Diese Leitlinien, bestehend aus zwölf Artikeln, sollen den GI-Mitgliedern und allen Menschen, die informationstechnische Systeme entwerfen, herstellen, betreiben oder verwenden, eine Orientierung für ihr Handeln liefern.

Veranstaltungen: Termine der nächsten Monate

* 08.10.-09.10. Berlin: Exchange Summit 2018 (Vereon)
* 05.11. Duisburg: Kassenprüfung des Finanzamts (Steuerseminare Rhein-Ruhr)
* 19.11. Duisburg: Die Friseur- und Kosmetikbranche im Fokus der Betriebsprüfer (Steuerseminare Rhein-Ruhr)
* 27.11. Berlin: Praxiswerkstatt Kassenprüfung mit DATEV Datenprüfung (Datev)

Audicon: audiconEXPERT Day: Tax Compliance digital – Dialoge, Impulse, Lösungen

Audicon veranstaltet im November zum ersten Mal einen Experten-Tag zum Thema Tax Compliance digital – Dialoge, Impulse, Lösungen. Die Tagesveranstaltung findet am 09. November in Köln und am 12. November 2018 in Hamburg statt. In zahlreichen Fachvorträgen beleuchtet Audicon gemeinsam mit Experten aus der Finanzverwaltung, der Beratung und Verwaltung an praktischen Beispielen und Lösungen den Lebenszyklus steuerlicher Daten. Neben den Vorträgen finden die Teilnehmer Zeit, sich mit anderen Branchenexperten zu den Themen Tax Compliance, GoBD, steuerliche Rechte und Pflichten und den dazugehörigen Software-Lösungen auszutauschen.

DATEV: Digital auf Erfolgskurs

Auch im Prüfungsprozess sind neue Prüfmethoden und die Anwendung elektronischer Arbeitsprozesse kurz- und mittelfristig nicht mehr wegzudenken. Wer sich frühzeitig auf digitale Arbeitsprozesse und –methoden in seiner Kanzlei einlässt, profitiert unter anderem von mehr Wirtschaftlichkeit, hoher Sicherheit und einem schnellen Überblick über alle Prozessschritte bei der Abschlussprüfung.

GISA: EU-DSGVO: Zielgerichtetes Sperren und Löschen im SAP

Die EU-DSGVO ist vor mehr als 8 Wochen in Kraft getreten und die Welt dreht sich trotzdem noch. Sind Sie inzwischen in der Lage, personenbezogene Daten in Ihrem SAP-System zu sperren und diese auch zu löschen? Mit der GISA GmbH können Sie in einem bereits mehrfach erprobten Vorgehen die personenbezogenen Daten in Ihrem SAP-System ermitteln und zielgerichtet Sperr- und Löschverfahren umsetzen.

Newsletter
 hier abonnieren
Newsletter vom 26.07.2018 des "Forum Elektronische Steuerprüfung"

22.01.2021

powered by webEdition CMS
powered by webEdition CMS