Anzeigen

Anbieter von GDPdU-Lösungen
DATEV eG
Gisa
Logo Audicon
Data Migration
SVA
Avendata
Peter tom Suden - Steuerberater
Home  Zehn Jahre GDPdU Der anfängliche Nebel hat sich gelegt

Zehn Jahre GDPdU

Der anfängliche Nebel hat sich gelegt

Von Harald Becker

Harald Becker

Harald Becker 
Harald Becker ist seit 1998 freiberuflich tätig (www.becker-consulting.eu). Er hat seit 2003 mehr als 80 Unternehmen bei der Umsetzung der GDPdU-Anforderungen beraten. Zu seinem Beratungsportfolio gehört auch die herstellerneutrale Auswahl und Einführung von DMS-/ECM- und Archiv-Lösungen, einschl. Erstellung der Verfahrensdokumentation.

Harald Becker sieht, dass viele mittelständische Unternehmen mit den nötigen GDPdU-Arbeiten immer noch nicht begonnen haben.

Ich kann mich noch gut an mein erstes Projekt als GDPdU-Projektleiter erinnern. Anfang 2003  gab es noch keine Vorgehensmodelle, der richtungsweisende Fachartikel von Groß, Matheis und Lindgens bezüglich "auswertbares Archiv - steuerliche Datenkonserve" war noch nicht geschrieben. Der Fragen- und Antwortenkatalog des BMF lag noch nicht vor. Es gab auch noch keine Gerichtsurteile. Seinerzeit war die Verunsicherung bei allen Beteiligten groß.  

Heute, 10 Jahre später, hat sich der Nebel gelegt. Die digitale Prüfung ist Normalität geworden. Vorgehensmodelle, Umsetzungsalternativen und Sanktionen sind bekannt. Die Beachtung der GDPdU-Anforderungen gehört in vielen Unternehmen zum Arbeitsalltag.     

Mit einer Einschätzung lag ich damals völlig daneben. Ich hatte angenommen, dass die GDPdU-Anforderungen innerhalb von 2-3 Jahren in allen Unternehmen umgesetzt seien. Rückblickend gesehen war das ein Irrtum. Es gibt heute mehr Anfragen von Unternehmen und Steuerberatern als in den ersten Jahren. Viele mittelständische Unternehmen haben mit den Arbeiten noch nicht begonnen. Andere benötigen Unterstützung bei der Abschaltung steuerrelevanter Applikationen oder bei der Erstellung von Verfahrensdokumentationen.

Es gibt also auch in den nächsten 10 Jahren noch viel zu tun, packen wir es an!

Den beiden Moderatoren der XING-Gruppe "Elektronische Steuerprüfung" Gerhard Schmidt und Stefan Groß danke ich herzlich für Ihre Unterstützung. Sie haben in den vergangenen Jahren wesentliche GDPdU-Basisarbeit geleistet.

Newsletter
 hier abonnieren

Anzeige

Aktuell

Editorial

Die Angst der Politik vor den Folgen konsequenter Bekämpfung von Steuerbetrug

Experten erläutern die GoBD

Was bedeutet „progressive und retrograde Prüfbarkeit“?

Aus dem BMF

Anwendungserlass zu § 153 AO Berichtigung von Erklärungen

Aus dem BMF

Um­satz­steu­er-Son­der­prü­fung führ­te 2015 zu Meh­r­er­geb­nis­sen in Hö­he von rund 1,68 Mrd. Eu­ro

Leitfäden

Merkblätter zu GoBD, Kassen und elektronischen Rechnungen

Literatur

NWB Betriebsprüfungs-Kartei online

Literatur

Praxishandbuch digitale Betriebsprüfung (Michael Goldshteyn, Stefan Thelen)

(IT-)Management

Ein Drittel aller Unternehmen verlieren Daten bei der Migration

Literatur

Kassenführung - Bargeschäfte sicher dokumentieren (Gerd Achilles)

Für Steuerberater

Kostenloses Verzeichnis für Kanzleien mit GDPdU-Service

Linkpartner

Werden Sie Linkpartner des Forums

Diskussion

Aktuelles aus der XING-Gruppe "Elektronische Steuerprüfung"

Pressespiegel

Aktuelle Berichterstattung anderer Medien

Veranstaltungen

Termine der nächsten Monate

Partner-Portale
Veranstalter
Förderer