Anzeigen

Anbieter von Lösungen zur elektronischen Steuerprüfung
Logo Audicon
Data Migration
Gisa
DATEV eG
Home

Prüfungspraxis

Hier werden praktische Erfahrungen mit der elektronischen Steuerprüfung aus unterschiedlichen Perspektiven geschildert.

Wenn Sie Erfahrungen mit der elektronischen Steuerprüfungen haben, die für Andere interessant sind, treten Sie bitte mit uns in

  Kontakt


Übersicht

Prüfungspraxis allgemein

PWC-Studie "Betriebsprüfung 2015"

(07.12.2015)

Deloitte-Umfrage: Betriebsprüfung – Belastungstest


Steuerliche Betriebsprüfung: Schlechtes Prüfungsklima bedeutet Nachforderungen





PwC-Studie "Digitale Steuerprüfung: Herausforderung oder Erleichterung?"





Deloitte-Studie: Steuerliche Betriebsprüfungen Deutschland - aufwendig und teuer





IDW und IFSt fordern angepasste Rahmenbedingungen für die zeitnahe Betriebsprüfung





Eckpunkte für die Durchführung einer zeitnahen Prüfung von Großbetrieben und Konzernen


OFD Koblenz





Relevante Mehrergebnisse durch elektronische Prüfungen?


Ergebnisse einer Diskussion in der XING-Gruppe „Elektronische Steuerprüfung“ Ende 2008.



Prüfungspraxis aus Sicht der Unternehmen

Das Betriebsprüfungsklima wird rauer

 

Von Bettina M. Rau-Franz

(21.10.2014)

Eisdielen im Fokus der Steuerfahndung

Wie Softwareprogramme  wie „GelatoTools“, „MinimEis“ „OptiEis“ oder „UnregEis" Eisdielenbesitzer in Schwierigkeiten bringen können

Von Sebastian Korts

(25.02.2014)

Das “eigene Grab”: Der „teure“ Fragebogen der Finanzverwaltung bei Betriebsprüfungen


Von Rüdiger Stahl





GDPdU in der Praxis – ein Erfahrungsbericht


Von Hans Waldvogel





Welche Mängel Betriebsprüfer bei elektronischen Prüfungen beanstanden


Von Erich Rohland





Was in der Praxis tatsächlich elektronisch geprüft wird


Ergebnisse einer Diskussion in der XING-Gruppe „Elektronische Steuerprüfung“ Ende 2008.





Erfahrungen mit Xpider


Von Gabriele Hellenbroich






Erfahrungen mit der elektronischen Betriebsprüfung bei der Firma Knauber


Autor: Gerhard Schmidt, 18. November 2002


„Wenn an der elektronischen Betriebsprüfung schon kein Weg vorbeiführt, dann springen wir lieber schnell ins kalte Wasser." Mit dieser Einstellung ging die Firma Knauber an die unlängst anstehende Betriebsprüfung heran. Knauber erwarb kurzfristig die von der Finanzverwaltung eingesetzte Prüfsoftware IDEA und stellte sie dem Prüfer auf einem leistungsstarken PC zur Verfügung. Darüber hinaus war Knauber bei der Datenbereitstellung sehr kooperativ und entdeckte, wie viel ungeahnter Zusatznutzen eine Software wie IDEA im Unternehmen entfalten kann.





Archiv des gesamten Internets


Seit 1996 archiviert eine gemeinnützige Organisation in den USA das Internet - und liefert damit auch der Finanzverwaltung wertvolle historische Daten. Wer nicht gespeichert werden will, kann dies einfach veranlassen.



Prüfungspraxis aus Sicht der Finanzverwaltung

Ordnungsmäßigkeit digital geführter Erlösaufzeichnungen


Elektronische Registrierkassen und digitale Erlöserfassungssysteme im Brennpunkt des Steuerrisikos Erlösverkürzung - Teil 3


Von Willi Härtl und Susanne Schieder






Steuerfahndung – Einblick in die Arbeit einer Strafverfolgungsbehörde


Von Markus Deutsch





Prüfungsfeststellung: Formeller Buchführungsmangel bei SAP-Anwender


Stellungnehmen dazu von






Festschreibung der Finanzbuchhaltung


Bei Betriebsprüfungen kontrollieren die Prüfer unter anderem, ob die Finanzbuchhaltung zeitnah (beispielsweise monatlich) festgeschrieben wurde. Ist dies nicht der Fall, liegt zumindest ein formaler Buchführungsmangel vor.



Zeitnahe Betriebsprüfung

Bundesrat billigt Regierungsentwurf zur zeitnahen Betriebsprüfung


12.08.2011





Zeitnahe Betriebsprüfung rheinland-pfälzischer Finanzämter im Bundesvergleich Spitzenreiter


02.05.2011





IDW und IFSt fordern angepasste Rahmenbedingungen für die zeitnahe Betriebsprüfung


23.11.2010





Eckpunkte für die Durchführung einer zeitnahen Prüfung von Großbetrieben und Konzernen


OFD Koblenz, 22.03.2010





Zeitnahe Betriebsprüfung "im Jahrestakt" gegen den Willen des Unternehmens bedenklich


Urteil des Finanzgerichts Köln vom 07.07.2009



Newsletter
 hier abonnieren
powered by webEdition CMS