Anzeigen

Anbieter von Lösungen zur elektronischen Steuerprüfung
Logo Audicon
Data Migration
Gisa
DATEV eG
Home  Praxisbeispiele

Technische Vorbereitung einer digitalen Lohnsteueraußenprüfung in SAP ERP / HCM

Von Bernd Nowack

21.04.2010

Bernd Nowack

Bernd Nowack 
Bernd Nowack ist selbstständiger SAP Berater (www.bn-c.de) mit dem Schwerpunkt internationaler SAP Beratung in den Themen Rechnungswesen, digitale Steuerprüfung sowie Archivierung in SAP.

Ziel und Zweck des Artikels ist es, eine erste Wegweisung zu geben, wie eine Umsetzung mit SAP-Standardtools für die digitale Lohnsteueraußenprüfung aussehen kann. Am Beispiel einer Prüfung in SAP ERP / HCM wird skizziert, welche Schritte notwendig sind, um einem Steuerprüfer den Zugriff nach AO §147 Abs. 6 in SAP zu ermöglichen. Darüber hinaus sind diese Anmerkungen auch für Betriebsprüfungen nützlich, weil auch auf die Nutzung von SAP DART eingegangen wird, das für die Bereitstellung der Finanzbuchhaltungsdaten und anderer steuerlich relevanter Daten genutzt wird.

Zusammenfassung

  • Abteilungsübergreifende Aufgabe --> Die Umsetzung erfolgt von IT und Fachabteilung.
  • Verantwortlichkeiten festlegen für den Zeitpunkt einer Prüfung und danach.
  • Beauftragte Berater sollen Wissen vermitteln und an die Mitarbeiter weitergeben!
  • Projekt oder schnelle Maßnahme? Qualität der Umsetzung und Wissenstransfer sollte Vorrang haben!
  • Ziele definieren und Termine festlegen!
  • Steuer- bzw. Wirtschaftsberater wegen Importtest der Daten anfragen.
  • Kommunikation mit den Prüfern bereits im Vorfeld erspart einiges an Arbeit und Stress.
  • Steuerrelevante Daten im Team (Fachabteilung/IT) definieren.
  • Prioritäten setzen. (Die wichtigsten Daten zuerst vorbereiten!)
  • Bei SAP auf Datenvolumen achten - auch der Rechner eines Betriebsprüfers ist begrenzt.
  • Den Zugriff auf nicht benötige Daten vermeiden (kein Verwertungsverbot!).
  • Technische Tücken rechtzeitig umschiffen: z.B. Reisekostendaten im HR-System    oder bei der Reportgenerierung mit der HR-Toolbox.

Vollständiger Artikel

 

Newsletter
 hier abonnieren