Anzeigen

Anbieter von Lösungen zur elektronischen Steuerprüfung
Logo Audicon
Data Migration
Gisa
DATEV eG
Home  Newsletter

Newsletter Ausgabe 6-2017 vom
5. Juli 2017

Inhalt:

MAGAZIN


MESSE

Editorial: Betriebsprüfung theatralisch

 

Das x-te Finanzgerichtsurteil zur Kassenführung, die jährliche Neuausgabe der Richtsatzsammlung, die aktuellen Fortbildungsthemen der Außenprüfer. Alles wichtig, aber ziemlich langweilig. Doch es geht auch anders, hochdramatisch spannend. Oder komödiantisch, wie uns Jörg Burkhard zeigt. Der Anwalt, der sonst (vermeintliche) Steuersünder vor Gericht herauspaukt, hat seinen dabei gewonnenen Erfahrungsschatz in ein Theaterskript fließen lassen. Ausgang des Stücks: offen. Denn jeder kann, so er will, in dem Krimi-Dinner mitspielen und in seiner Rolle seine Mitspieler und das Publikum mit seinen Ideen überraschen. Eines fehlt allerdings in den Packages, die Burkhard anbietet: der Theaterkritiker. Kein Problem. Rufen Sie mich einfach an. Den Job übernehme ich gerne.

Ihr Gerhard Schmidt

Rechtsprechung: Aufzeichnungspflichten von Marktbeschickern

Auch bei einer Gewinnermittlung gemäß § 4 Abs. 3 EStG muss die vollständige Erfassung der (baren) Betriebseinnahmen nachvollziehbar dokumentiert und überprüfbar sein. Werden die Bareinnahmen mittels offener Ladenkasse oder in ähnlicher Form erfasst, setzt dies ordnungsmäßige Kassenberichte oder vergleichbare Aufzeichnungen voraus.

Aus dem BMF: Worin sich Betriebsprüfer fortbilden

Auschluss darüber, welche Fragen bei Außenprüfungen aktuell hoch im Kurs stehen, geben die Quartalsinformationen der Bundesfinanzakademie. Darin wird berichtet, zu welchen Themen sich die Prüfer fortbilden. Im ersten Halbjahr dieses Jahres waren das: Elektronische Massendatenprüfung in der Groß- und Konzernprüfung, Monetary Unit Sampling (MUS) - mathematisch-statistische Stichproben in der Betriebsprüfung, Risikomanagement bei Bargeschäften, Kontinuierliche Verbesserung der Konzernbetriebsprüfung, Prüfung DV-gestützter Rechnungswerke. Mit was genau sich die Finanzbeamten beschäftigt haben, verrät ein Blick in die Publikationen.

Aus dem BMF: Richtsatzsammlung für das Kalenderjahr 2016 veröffentlicht

Die Richtsatzsammlung für das Kalenderjahr 2016 mit den Pauschbeträgen für unentgeltliche Wertabgaben stehen auf den Seiten des BMF seit Kurzem zum Download zur Verfügung. Die Richtsätze sind ein Hilfsmittel (Anhaltspunkt) für die Finanzverwaltung, Umsätze und Gewinne der Gewerbetreibenden zu verproben und ggf. bei Fehlen anderer geeigneter Unterlagen zu schätzen (§ 162 AO). Die Richtsätze sind für die einzelnen Gewerbeklassen auf der Grundlage von Betriebsergebnissen zahlreicher geprüfter Unternehmen ermittelt worden.

Unterhaltung: Krimi Dinner: der Betriebsprüfer, der zu viel wollte …

Ein Krimi, eine Krimikomödie, ein Lustspiel? Den Ausgang können Sie selbst bestimmen im Krimi-Dinner, das Dr. jur. Jörg Burkhard, Fachanwalt für Steuerrecht und Strafrecht und Spezialist in Betriebs- und Steuerfahndungsprüfungen konzipiert hat. Buchbar ist das Script zum Selbstspielen, aber auch ein Komplettpaket mit allen Schauspielern inkl. Schminke, Utensilien, Musik, Action, Effekte, Licht, Headsets, Technik und Blutkonserven. Denn Blut wird fließen, das Blut des Betriebsprüfers, der sich Toni vorknöpft, Betreiber einer italienischen Speisegaststätte und wissen will: Woher kommen die Privateinlagen? Wie lässt sich bei den bescheidenen Gewinnen der große Mercedes 63 AMG , eine fünfköpfige Familie und das Haus in Neapel finanzieren?

Pressespiegel / Linktipps: Aktuelle Berichterstattung anderer Medien

* Mandatsniederlegung bei fehlender Verfahrensdokumentation? (NWB Experten-Blog, 12.06.2017)
* Sachsen-Anhalt hat schärfste Steuerprüfer (Volksstimme.de, 13.06.2017)
* Steuerfahnder vollstrecken zwei Haftbefehle wegen Kassen-Manipulationen (Saarbrücker Zeitung, 12.06.2017)
* Gastronom schleust Unsummen an Fiskus vorbei (Schwarzwälder Bote, 01.06.2017)

Veranstaltungen: Termine der nächsten Monate

* 05.07.-06.07. Dortmund: Fachtagung Digitale Datenanalyse (Datev)
* 04.09. Duisburg: Fachtagung Kassenführung (Steuerseminare Rhein-Ruhr)
* 21.09.-22.09. Düsseldorf: audiconale 2017 (Audicon)

DATEV: Jetzt richtig Kasse machen – dank bester Datenqualität

Ob Restaurants, Taxiunternehmen, Friseurbetriebe oder Apotheken: Die Finanzverwaltung hat derzeit gerade bargeldintensive Betriebe „auf dem Zettel“. Und ab 2018 dürfen Mitarbeiter des Finanzamtes sogar unangekündigt die Kassenführung inspizieren. Das kann verheerende Folgen haben, sollte die Kasse nicht stimmen.  Mit DATEV Datenprüfung sind Sie und Ihr Mandant auf der sicheren Seite. Die Software spürt auch kleinste Auffälligkeiten auf, sodass Sie diese bewerten und zeitnah darauf reagieren können – beispielsweise, indem Sie Fehler korrigieren und „gewollte“ Ausreißer dokumentieren. Kurzum, DATEV Datenprüfung sorgt für hochwertige Datenqualität.

Audicon: Systemwechsel, Systemabschaltung oder Systemkonsolidierung – Was passiert mit den Altdaten?

Zahlreiche Compliance-Vorschriften, wie beispielsweise die GoBD,beinhalten weitreichende Vorgaben zur Aufbewahrungspflicht von Daten. Wie stellen Unternehmen sicher, dass sie die gesetzliche Anforderung einhalten ohne gleichzeitig die Kostenaus den Augen zu verlieren? Mit der richtigen Strategie können Unternehmen ihre Kosten dramatisch reduzieren und gleichzeitig nationale und internationale Compliance-Vorschriften erfüllen. Altdaten-Management ist eine ganzheitliche und kontinuierliche Aufgabe für Unternehmen jeder Branche und Größe. Dennoch kann zwischen verschiedenen Einsatzszenarien unterschieden werden: Erfahren Sie jetzt mehr über die Möglichkeiten der compliancesicheren und GoBD-konformen Datenaufbereitung und –bereitstellung.

GISA: Rege Diskussionen beim 12. "PraxisForum Digitale Prozesse: GoBD und Prüfungen"

Auch in seiner 12. Auflage hat das "PraxisForum Digitale Prozesse: GoBD und Prüfungen" den Teilnehmern wieder wertvolle Informationen zu aktuellen Entwicklungen geben und eine ideale Plattform zu Erfahrungsaustausch bieten können. Mit Expertenvorträgen, Praxisberichten und Workshops bot die Veranstaltung für die Teilnehmer aus unterschiedlichen Branchen wie Einzelhandel, Energieversorgung, Immobilien, Logistik und Verkehr viel Raum, um sich über aktuelle Rechtsentwicklungen zu informieren und zu diskutieren.

Data Migration: Systemstilllegung mit JiVS: Historisierung von Legacy Systemen

Nicht selten werden Altsysteme weiterbetrieben, nur um auf die Altdaten im Zugriff zu haben. Dabei fallen Lizenzkosten an, oft auch Kosten für den Betrieb ansich veralteter Hardware, ganz zu schweigen von der erforderlichen Betreuung. Und alles nur, um im Falle eines Falles auf die Daten zugreifen zu können. Diese Kosten können Sie mit JiVS sparen!

Newsletter
 hier abonnieren
powered by webEdition CMS