Anzeigen

Anbieter von Lösungen zur elektronischen Steuerprüfung
Logo Audicon
Data Migration
Gisa
DATEV eG
Home  Newsletter

Newsletter Ausgabe 9-2015 vom
23. September 2015

Inhalt:

MAGAZIN


MESSE

Editorial: Vielfältige Rechtsprechung

 

Der Spätsommer scheint für die Finanzgerichtsbarkeit die Zeit zu sein, in der sie die Ergebnisse ihrer Arbeit der Öffentlichkeit präsentiert. Über eine ganze Reihe von Urteilen können wir nachfolgend berichten.

Unter welchen Voraussetzungen darf ein Verzögerungsgeld festgesetzt werden? Kann die Feststellungsverjährung durch eine Außenprüfung gehemmt werden? Muss der Betreiber einer Internethandelsplattform die Daten seiner Nutzer dem Finanzamt zur Verfügung stellen? Handelt es sich umsatzsteuerlich um eine vollständige Anschrift, wenn dort nur ein Briefkasten hängt ohne dass auch eine wirtschaftliche Aktivität stattfindet?

Mit all diesen Fragen haben sich Finanzgerichte und der Bundesfinanzhof in letzter Zeit beschäftigt. Die Tendenz: der Fiskus bekommt mehr Daten und darf kritisch hinschauen. Nur zu einfach sollte er es sich nicht machen.

Ihr Gerhard Schmidt

Experten erläutern die GoBD: Was bedeutet „Konvertierung“?

Eine grundsätzliche Frage, die die GoBD aufwerfen, ist die Zulässigkeit von sog. Formatkonvertierungen für empfangene oder intern ursprünglich in einem anderen Format erzeugte Unterlagen sowie die sich daraus ergebenden Anforderungen. Soweit eine Umwandlung (Konvertierung) empfangener aufbewahrungspflichtiger Unterlagen in ein anderes, intern verwendetes Format (sog. Inhouse-Format) erfolgt, sind nach den GoBD stets beide Versionen aufzubewahren, derselben Aufzeichnung zuzuordnen und mit demselben Index zu verwalten. Die konvertierte Version ist als solche zu kennzeichnen. Doch was bedeuten diese Vorgaben konkret?

Management: WTS-Studie belegt erhöhte Compliance-Risiken bei steuerlichen Betriebsprüfungen

Trotz der zunehmenden Implementierung von Compliance-Management-Systemen stellt die Bekämpfung von Korruption für viele Unternehmen noch immer eine Herausforderung dar. Ein häufig unterschätzter Risikofaktor sind steuerliche Betriebsprüfungen. Dies belegt die aktuelle Studie „Tax, Compliance & Investigations“ der Beratungsgesellschaft WTS, die das Entdeckungsrisiko und die Verfolgung von Korruptionszahlungen durch Steuerbehörden in 38 Ländern untersuchte.

Rechtsprechung: Ermessensausübung bei der Festsetzung eines Verzögerungsgelds

Das Finanzgericht des Saarlands hat entschieden, dass bei der Festsetzung eines Verzögerungsgeldes alle Umstände des Einzelfalles mit einzubeziehen sind.

Rechtsprechung: Reine Briefkastenanschrift reicht für Vorsteuerabzug nicht aus

Das Merkmal "vollständige Anschrift" in § 14 Abs. 4 Nr. 1 UStG erfüllt nur die Angabe der zutreffenden Anschrift des leistenden Unternehmers, unter der er seine wirtschaftlichen Aktivitäten entfaltet. Sind Tatbestandsmerkmale des Vorsteuerabzugs nicht erfüllt, kann dieser im Festsetzungsverfahren auch dann nicht gewährt werden, wenn der Leistungsempfänger hinsichtlich des Vorliegens dieser Merkmale gutgläubig war.

Rechtsprechung: Hemmung der Feststellungsverjährung bei Prüfung eines Gesamtobjekts

Wird vor Ablauf der Feststellungsfrist mit einer Außenprüfung begonnen oder wird deren Beginn auf Antrag des Steuerpflichtigen hinausgeschoben, so hat diese verjährungshemmende Wirkung hinsichtlich der Festsetzung der Einkommensteuer.

Rechtsprechung: Internet-Servicedienstleister zur Herausgabe der Daten der Nutzer einer Internethandelsplattform verpflichtet

Das Niedersächsische Finanzgericht hat - soweit ersichtlich als erstes Finanzgericht - entschieden, dass das Finanzamt einen Anspruch auf die Nutzerdaten von Internethandelsplattformen hat, da hier Steuerverkürzungen mit erheblichen Mehrsteuern sehr wahrscheinlich sind.

Pressespiegel / Linktipps: Aktuelle Berichterstattung anderer Medien

* Elektronische Rechnungen und Verfahrensdokumentation (Haufe, 18.09.2015)

* Fiskus kassiert 23,5 Milliarden bei Kontrollen (WirtschaftsWoche, 11.09.2015)

* Compliance-gerechte Rechnungsverarbeitung im internationalen Handel (e-commerce Magazin, 11.09.2015)

* Neue Steuersünder im Visier der Fahnder (MotorZeitung.de, 31.08.2015)

* Ist Compliance nur ein leeres Wort? (Springer for Professionals, 31.08.2015)

Veranstaltungen: Termine der nächsten Monate

* Blockschulung IDEA/AIS TaxAudit Professional (Audicon): 06.-09.10. Frankfurt, 20.-23.10. München, 10.-13.11. Stuttgart, 24.-27.11. Stuttgart

*  IT & Business (Messe Stuttgart): Stuttgart 29.09.-01.10.

*  So ziehen Sie Stichproben! (Datev): 06.10. Düsseldorf, 15.10. Berlin

* Datenanalyse im Rahmen der Abschlussprüfung und Plausibilitätsbeurteilung (Datev): 12.10. Berlin, 30.11. Köln

* Elektronischer Rechnungstag 2015 (Kongress Media): 12.-13.10. München

* GoBD (Vereon): 12.10. München, 03.11. Düsseldorf, 23.11. Frankfurt

* Einstieg in die Analyse von Bar- bzw. Registrierkassendaten mit Datev ACL comfort (Datev):  13.10. Stuttgart, 16.10. München

* Produktforum Konsolidierung mit der Datev-Software (Datev): 13.10. Düsseldorf, 15.10. Stuttgart, 19.10. München

* Qualitätssicherung bei der Jahresabschlusserstellung (Datev): 13.10. München, 14.10. Hamburg, 15.10. Berlin, 11.11. Stuttgart, 12.11. Mörfelden-Walldorf, 13.11. Düsseldorf

* Datev-Fachtage Wirtschaftsprüfung (Datev): 20.-21.10. Köln, 18.-19.11. Mörfelden-Walldorf, 25.-26.11. Sindelfingen

* IDEASkript Schulung (Audicon): 27.10. Stuttgart 

* Konsolidierung in der Praxis (Datev): 27.10. Berlin, 26.11. Stuttgart

 * Automatisiertes Kontrollsystem für den Mittelstand – Doppelzahlungen aufdecken in SAP (Audicon): 30.10. Webinar

* Praktikerseminar zur digitalen Betriebsprüfung (Audicon): 03.11. Stuttgart

* Einsatz von Datenanalyse in der Jahresabschlussprüfung gemäß IDW PH 9.330.3 (Audicon): 12.11. Stuttgart

* SAP-Datenanalyse mit Software-Lösungen von Audicon (Audicon): 13.11. Stuttgart

* Neue Methoden der Betriebsprüfung (Datev): 16.11. Dortmund, 23.11. Frankfurt, 30.11. Berlin

* Praktikerseminar zu statistischen Methoden in der Revision und Wirtschaftsprüfung (Audicon): 19.11.-20.11. Stuttgart

* DATEV Bilanzbericht Produktpräsentation (Datev): 19.11. Online

* Einstieg in die Analyse von Bar- bzw. Registrierkassendaten mit DATEV ACL comfort (Datev): 19.11. Frankfurt

* DATEV-Lösung zur Konsolidierung - Produktpräsentation (Datev): 20.11. Online

Audicon: Kostenlose Webinare zum Thema IKS im Unternehmen

Ein Internes Kontrollsystem (IKS) gewährleistet eine ordnungsgemäße Geschäftsführung und den Erfolg des Unternehmens. Es ermöglicht durch manuelle oder automatisierte Kontrollen die regelmäßige Überwachung von Geschäftsprozessen und Risikopotentialen. Doch nicht nur das, sondern auch gesetzliche Vorgaben, z. B. Auflagen des Zolls und die GoBD, können ein IKS unumgänglich machen. Die Audicon GmbH bietet zu diesem Thema kostenlose Webinare an, in denen externe Referenten aus der Praxis berichten.

DATEV: Digitalisierung im Prüfungsprozess

Die Digitalisierung schreitet voran, Schritt für Schritt. Deren Stärken gilt es zu nutzen und auf Ihre Prüfungsprozesse zu übertragen. Digitalisierung ist längst keine Vision mehr, sondern Potenzial, das Sie nutzen können und sollten. Wie das funktioniert, erfahren Sie in der kostenfreien Broschüre "Wirtschaftsprüfung in der Praxis 02/2015 – Digitalisierung im Prüfungsprozess".

Newsletter
 hier abonnieren