Anzeigen

Anbieter von Lösungen zur elektronischen Steuerprüfung
Logo Audicon
Data Migration
Gisa
DATEV eG
Home  Kommentare Editorial 07/2006

Einheitlichkeit und Effizienz dank Makros

Editorial des Email-Newsletters 07-2006 vom 13.07.2006

Gerhard Schmidt

Haben Sie schon einmal einen Text aus einem PDF-Dokument nach Word übernommen, um ihn dort zu bearbeiten? Dann wissen Sie, dass dies ein mühsames Unterfangen ist: Jedes Zeilenende wird in Word zum Absatzende, die harten Silbentrennstriche sind lästig und müssen gezielt entfernt werden. Ich habe mir, um diese Arbeit zu erleichtern, ein kleines Word-Makro erstellt. Einige Handgriffe muss ich bei der Textaufbereitung zwar noch manuell machen, das meiste erledigt dann aber per Mausklick mein Makro. Makros selbst zu erstellen, ist nicht jeden Anwenders Sache, wohl aber der Wunsch, sie zur Verfügung zu haben. Ähnlich ergeht es den Außenprüfern mit ihrer Prüfsoftware IDEA, diesem kleinteiligen Analyse- und Auswertungsbaukasten. Viele Funktionsfolgen kehren immer wieder, da liegen Makros nahe. Doch nicht jeder Prüfer, nicht jede Länderfinanzverwaltung muss das Rad für sich neu erfinden. Für eine Profilierung im föderalen Wettbewerb eignet sich die Entwicklung von Makros für sachlogisch streng determinierte Prüfschritte kaum. Da ist es nahe liegend, eine übergreifend einheitliche Makrolösung anzustreben. Nach jahrelangem Diskussionsprozess haben die Finanzverwaltungen des Bundes und der Länder nun entschieden, die Makrolösung AIS TaxAudit von Audicon zu erwerben. Diese umfasst neben einer Vielzahl fertiger Makros für gängige Prüfungsschritte auch Makrocontainer für selbst entwickelte Prüfmakros sowie Datenbereitstellungsmakros für häufig anzutreffende Systeme (in anderen Worten: herstellerspezifische Schnittstellen). Durch den Einsatz von AIS TaxAudit wird die elektronische Steuerprüfung wieder ein Stück effizienter. Darauf sollten wir uns einstellen.

Ihr Gerhard Schmidt

Newsletter
 hier abonnieren