Anzeigen

Anbieter von Lösungen zur elektronischen Steuerprüfung
hmd Solftware
fibunet
Verfahrensdoku
DATEV eG
Logo Audicon
GISA
Home  Rechtsprechung

BFH

BFH: Berichtigung einer Rechnung mit Rückwirkung

Beschluss des Bundesfinanzhofs (BFH) vom vom 14. November 2022 - XI B 105/21

20.12.2022

Der Bundesfinanzhof hat mit Beschluss vom 14. November 2022 entschieden: Sind die Angaben in einer Rechnung nicht in so hohem Maße unbestimmt, unvollständig oder unzutreffend, dass sie fehlenden Angaben gleichstehen, ist das FA daran gehindert, das Recht auf Vorsteuerabzug allein deshalb zu verweigern, weil die Rechnung, die der Steuerpflichtige besitzt, nicht ordnungsgemäß ist, sofern das FA über alle notwendigen Informationen verfügt, um zu prüfen, ob die materiellen Voraussetzungen für die Ausübung des Rechts auf Vorsteuerabzug vorliegen.

Newsletter
 hier abonnieren
BFH: Berichtigung einer Rechnung mit Rückwirkung

31.01.2023

powered by webEdition CMS
powered by webEdition CMS