Messe
Home Messe

Audicon

Audicon GmbH

Erfolgsfaktoren zur Digitalisierung der Abschlusserstellung

05.05.2022

Die Frage, die sich viele Unternehmen bei der Digitalisierung stellen, ist die Frage nach dem “Wo” - wo genau, sollte ich mit der Digitalisierung von Prozessen starten? Und was sind die Erfolgsfaktoren? Anhand von zwei Case Studies möchten wir Ihnen zeigen, wie unsere Kunden ihren Abschlussprozess digitalisiert und somit optimiert haben.

Laut einer Studie von PWC aus 2021 hat Covid-19 die Lücken beim Technologieeinsatz offenbart. Die Pandemie hat für mehr Transparenz und Vergleichbarkeit gesorgt, da viele Entscheiderinnen und Entscheider jetzt besser wissen, wo sie bei der Digitalisierung des Finanz- und Rechnungswesens stehen. Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden zunehmend anspruchsvoller in Bezug auf den Grad der Digitalisierung und der damit hergehenden Flexibilität, aber auch der Reduzierung von monotonen,  administrativen Tätigkeiten.

Die Frage, die sich viele Unternehmen allerding stellen, ist die Frage nach dem “Wo” - wo genau, sollte ich mit der Digitalisierung von Prozessen starten? Und was sind die Erfolgsfaktoren?

Anhand von zwei Case Studies möchten wir Ihnen zeigen, wie unsere Kunden ihren Abschlussprozess digitalisiert und somit optimiert haben.

Best Practice: Effiziente Erstellung & Dokumentation von Jahres- und Konzernabschlüssen am Beispiel des Freiburger Stadtbau Verbunds

Jeder Jahres- und insbesondere Konzernabschluss ist ein komplexes Projekt, das nahezu immer unter Zeitdruck zum Ende der Berichtsperiode ansteht. Hinzu kommt vor allem bei prüfungspflichtigen Gesellschaften die Anforderung, den Abschluss, die Details, Nachweise und Berechnungen auch dem Wirtschaftsprüfer konsistent und leicht nachvollziehbar darzulegen.

Wie der Freiburger Stadtbau Verbund, die größte Wohnungsbaugesellschaft in Südbaden, den  Erstellungsprozess durch Automatisierung transparent gestaltet, verkürzt und den Abstimmungsaufwand somit deutlich reduziert hat, zeigt die folgende Case Study:

Best Practice: Vereinfachung und Automatisierung wichtiger Aufgaben der Finanzberichterstattung bei der Tsubaki Kabelschlepp GmbH

Die Tsubaki Kabelschlepp GmbH ist ein internationaler Lösungsanbieter für den Maschinenbausektor. Mit zehn Tochterfirmen, die 650 Mitarbeiter beschäftigen, erwirtschaftet die weltweit tätige Kabelschlepp-Gruppe einen Jahresumsatz von rund 70 Millionen Euro. Für eine komplexe Organisation dieser Größe ist eine präzise und fristgerechte Finanzberichterstellung unverzichtbar. Wie Tsubaki diese Anforderungen umgesetzt hat, lesen Sie hier:

Sie haben Interesse an der Digitalisierung Ihrer Abschlusserstellung?

Fordern Sie kostenlos die Aufzeichnung unseres Webinars “Jahres- und Konzernabschlüsse 31.12.2021: Optimierung der Abschlusserstellung” an bei michael.schwab@audicon.net

Newsletter
 hier abonnieren
Premium-Aussteller
hmd Solftware
fibunet
Verfahrensdoku
Logo Audicon
DATEV eG
GISA
Partner-Portal
Veranstalter
Audicon: Erfolgsfaktoren zur Digitalisierung der Abschlusserstellung

26.11.2020

powered by webEdition CMS
powered by webEdition CMS