Anzeigen

Anbieter von Lösungen zur elektronischen Steuerprüfung
hmd Solftware
fibunet
Verfahrensdoku
DATEV eG
Logo Audicon
GISA
Home

Newsletter Ausgabe 9-2021 vom
5. Oktober 2021

Inhalt:

MAGAZIN


MESSE

Editorial: Müssen Rechnungen bald via Finanzamt verschickt werden?

 

Was in anderen europäischen Ländern längst normal oder fest geplant ist, kommt hierzulande erst langsam in die Diskussion: Rechnungen müssen über das Finanzamt verschickt werden oder über den Versand und Empfang von Rechnungen muss zeitnah an das Finanzamt berichtet werden. Viele Milliarden Euros könnten dadurch zusätzlich in der Staatskasse landen. Umsatzsteuerbetrug und andere Modelle der Steuerhinterziehung könnten so wirkungsvoll eingedämmt werden. Insbesondere die FDP hat sich im letzten Jahr für einen staatlich kontrollierten Rechnungsaustausch eingesetzt, wie auf dem diesjährigen E-Rechnungsgipfel (siehe Veranstaltungsbericht) zu erfahren war. Wird dieses Anliegen in den nächsten Koalitionsvertrag aufgenommen? Dann wird es demnächst wohl auch angegangen. Die Vorteile für die Wirtschaft werden überwiegen, wie ein Blick auf Länder wie Italien zeigt. Die Rechnungsprozesse in den Unternehmen werden standardisiert, Aufbewahrungspflichten entfallen, denn der Fiskus kennt die Rechnungen ja bereits.

Ihr Gerhard Schmidt

Aus der Finanzverwaltung: Anonymes Hinweisgeberportal der Steuerverwaltung Baden-Württemberg gestartet

Die baden-württembergische Steuerverwaltung hat das bundesweit erste anonyme Hinweisgebersystem für Finanzämter gestartet. Das neue Hinweisgeberportal bietet Bürgerinnen und Bürgern einen sicheren und anonymen Kommunikationsweg, um Verstöße gegen Straf- und Steuergesetze anzuzeigen.

Aus dem BMF: Angabe des Leistungszeitpunkts bzw. -zeitraums in der Rechnung

Zu den Pflichtangaben auf einer Rechnung gehört die Angabe des Leistungszeitpunkts bzw. Leistungszeitraums. Mit dem BMF-Schreiben bezieht die Finanzverwaltung Stellung zur Rechtsprechung des BFH. Dieser hatte am 1.3.2018 (V R 18/17) geurteilt, dass sich die Angabe des Leistungszeitraums aus dem Rechnungsdatum ergeben kann. Am 15.10.2019 (V R 29/19 (V R 44/16)) hat er diese Auffassung noch einmal bestätigt.

Digitalisierung: „Nullzinsen“ für die Finanzierung von Digitalisierungs- und Innovationsvorhaben

Seit 01.07.2021 verbessern das Bundeswirtschaftsministerium und die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) die Kreditkonditionen bei der Finanzierung von Digitalisierungs- und Innovationsvorhaben deutlich. So können Unternehmen ihr Vorhaben durch den ERP-Digitalisierungs- und Innovationskredit zu Zinsen ab 0,01% finanzieren. Insbesondere in den derzeit stark nachgefragten Laufzeiten von zehn Jahren wird es damit zu deutlich günstigeren Kreditkosten kommen.

(IT-)Management: Youtube-Kanal des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik

Die Cloud sicher nutzen, Accounts wirksam schützen, Verschlüsselt kommunizieren im Internet, Sichere Datenübertragung, E-Mails verschlüssel, E-Mail-Sicherheit, Back-up: Planen und umsetzen! All das sind Themen, mit denen sich Unternehmen im Zusammenhang mit den GoBD beschäftigen müssen. Zu jedem dieser und vieler weiterer Themen hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) auf Youtube kurze Videos veröffentlicht, die Unternehmen in wenigen Minuten ein Verständnis der jeweiligen Problematik ermöglichen.

Management: Whitepaper "Homeoffice im Rechnungswesen"

Die Corona-Pandemie hat die Arbeit im Homeoffice ins Rampenlicht gestellt. Sowohl Arbeitnehmern als auch Arbeitgebern bietet es viele Vorteile. Doch welche technischen und organisatorischen Voraussetzungen müssen hierfür erfüllt sein? Wie sollten Umfang, Arbeitsplatz und Meetings bestmöglich organisiert werden? Und was muss bei der Führung der Mitarbeiter im Homeoffice beachtet werden? Das kostenlose Whitepaper von Haufe beantwortet diese und weitere Fragen.

Veranstaltungen: E-Rechnungs-Gipfel 2021: Von der Rechnung zur Supply Chain und generelle Pflicht zur elektronischen Rechnung (Gerhard Schmidt)

Schon beim Betreten des Kongresssaales wurde augenfällig, dass beim E-Rechnungsgipfel 2021 gegenüber den Vorjahren etwas anders war. Bei den Partnerlogos fehlte das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI). Neu dagegen tauchte TaxVoice auf. Diese zu Beginn der Veranstaltung nur rein optisch erscheinende Veränderung konnte an deren Ende als prägnante Kurzfassung der Entwicklungen um die E-Rechnung im letzten Jahr und für die Zukunft gelesen werden. Das umfassende Bild der auf dem E-Rechnungsgipfel präsentierten Projekte, Erfahrungen, Konzepte und Forderungen zeigt das Graphic Recording, das im Laufe der Veranstaltung am 20. und 21. September in Neuss entstand.

Pressespiegel / Linktipps

* Wie das Finanzamt Steuerhinterziehern auf die Schliche kommt (Handelsblatt, 27.09.2121)
* Apotheker spielt DSGVO-Karte in Betriebsprüfung (apotheke adhoc, 09.09.2121)
* Verhandeln mit der Steuerprüfung (Informationsdienst Wissenschaft, 07.09.2121)
* „Hinweisgeber sind ein wichtiger Bestandteil der Steuerfahndung" (Capital, 06.09.2121)

Veranstaltungen: Termine der nächsten Monate

* 20.10. Webinar: GoBD-Lego, Verfahrensdokumentation und generelle IT-Kontrollen (PSP)
* 20.10.-21.10. Online: 16. Deggendorfer Forum zur digitalen Datenanalyse 2021 (DFDDA)
* 29.10. Online: Online-Präsentation Datenanalyse mit IDEA (Audicon)
* 03.11.-04.11. Löhne: Symposium für digitale Betriebsprüfung (M I D Seminar-veranstaltungen)
* 03.11. Webinar: GoBD-Compliance: Belegeingang und Belegausgang (PSP)
* 17.11. Webinar: GoBD-Compliance: Archivierung und Datenzugriff (PSP)

hmd-software: hmd.dokumentenmanagement - intelligenter und digitaler Aktenschrank

In Zeiten immer stärker werdender Digitalsierung braucht es revisionssichere und digitale Ablagen, die sich im Unternehmen integrieren. Entscheidend ist dabei, dass sich die digitale Ablage an die Unternehmensstruktur anpassen läßt und sich das Unternehmen nicht an die Software anpassen muss. Dies ist der wichtigste Punkt, damit Mitarbeiter und Teams möglichst wenig "Umstellungsaufwand" haben. Strukturieren Sie digitale Abläufe und Prozesse in der täglichen Arbeit, erstellen und organisieren die Korrespondenz, speichern die digitale Kundenakte. Personalmanagement, Fahrzeugmanagement, Bewerbermanagement und vieles mehr sind hier einfach und schnell abbildbar.

GISA: GISA InfoTag 2021 Digital

Der hallesche IT-Dienstleister GISA lädt am 05. und 06. Oktober 2021 zum GISA InfoTag 2021 Digital. Kompakt, praxisnah und digital gibt GISA an zwei Veranstaltungstagen einen Einblick in Kundenprojekte und zeigt, wie IT-Trends in der Praxis zu unternehmerischem Mehrwert beitragen. Erstmals stehen auch starke IT-Partnerschaften im Mittelpunkt. Zu den Themen zählen die Transformation nach SAP S/4HANA, Mobilitätslösungen, die intelligente Nutzung von Cloudszenarien und der Einblick in Outsourcing-Projekte.

Audicon: Die neue IDEA App TAP 3.0 kommt

Mit dem Oktober-Release wird aus der IDEA App TaxAudit Professional 2.0 die IDEA App TAP 3.0. Doch nicht nur der Name ist neu, die aktuellste Version der TAP wurde zudem um neue Inhalte ergänzt: So wurde die Liste der Herstellerspezifischen Schnittstellen ausgebaut, ebenso wie die Anzahl der Prüfungsschritte.

DATEV: Kostenfreie Infobroschüre „Wirtschaftsprüfung in der Praxis“

Diesmal im Fokus: Geschäftsmodell Online-Handel. Die Prüfung von Online-Handel bringt verschiedene Besonderheiten mit sich. Was sollten Sie dabei genau beachten und hinterfragen? Wie reagieren Sie angemessen und meistern mögliche Risiken? Welche technischen und digitalen Möglichkeiten sowie Lösungen helfen Ihnen und können genutzt werden? Dies erfahren Sie in der kostenfreien DATEV-Broschüre „Wirtschaftsprüfung in der Praxis 02/2021".

FibuNet: Extraktion von Buchungsdaten aus elektronischen Belegen für FibuNet webIC

Mit dem OCR-Modul CaptureThis! können textliche Informationen und buchungsrelevante Daten aus digitalisierten Eingangsrechnungen automatisch extrahiert werden. Neben gescannten Papierbelegen erfolgt die Extraktion auf Wunsch direkt aus gescannten Dokumenten, elektronischen Office-Dokumenten, Telefaxen oder Rechnungen im PDF-Format.

Newsletter
 hier abonnieren
Newsletter vom 30.09.2021 des "Forum Elektronische Steuerprüfung"

05.10.2021

powered by webEdition CMS
powered by webEdition CMS