Anzeigen

Anbieter von Lösungen zur elektronischen Steuerprüfung
hmd Solftware
fibunet
Verfahrensdoku
DATEV eG
Logo Audicon
GISA
Home

Newsletter Ausgabe 5-2021 vom
4. Juni 2021

Inhalt:

MAGAZIN


MESSE

Editorial: Kassennachschau am Parkautomaten?

 

Parkticket am Kassenautomaten einschieben, bezahlen, Quittungstaste drücken, Stirne runzeln ob der darauf fehlenden TSE-Signatur, Ruftaste drücken, ein knarzendes „Ja bitte, was kann ich für Sie tun?" abwarten, um dann zu antworten: „Finanzamt, Kassennachschau, könnten Sie bitte einmal herkommen und den Schlüssel für den Automaten mitbringen?", Dieses Szenario soll es wohl so nicht geben. Denn das BMF will Kassen- und Parkscheinautomaten der Parkraumbewirtschaftung sowie Ladepunkte für Elektro- oder Hybridfahrzeuge aus dem Anwendungsbereich der KassenSichV herausnehmen. Für andere Automaten wie Fahrscheinautomaten, Waren- und Dienstleistungsautomaten oder Geldautomaten gilt dies bereits. Nun grüble ich, was das wohl ist, für das ich im Parkhaus am Kassenautomaten bezahle, wenn es weder eine Ware noch eine Dienstleistung sein kann.

Ihr Gerhard Schmidt

Aus dem BMF: Übergangsregelung für Kassen- und Parkscheinautomaten der Parkraumbewirtschaftung

Mit dem BMF-Schreiben wird aufgrund der geplanten Änderung der KassenSichV und zur Vermeidung einer nur vorübergehenden Aufrüstung von Kassen- und Parkscheinautomaten der Parkraumbewirtschaftung sowie Ladepunkte für Elektro- oder Hybridfahrzeuge mit einer zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung die Pflicht zur Aufrüstung dieser Systeme bis zum Inkrafttreten der Änderung der KassenSichV suspendiert.

Aus der Finanzverwaltung: OFD Karlsruhe informiert Ordnungsmäßigkeit der Kassenbuchführung

In einer aktuellen Mitteilung gibt die OFD Karlsruhe "Informationen zum Thema Ordnungsmäßigkeit der Kassenbuchführung" zu folgenden Punkten: Grundsatz der Einzelaufzeichnungspflicht (§ 146 Abs. 1 Satz 1 AO) - Ausnahme von der Einzelaufzeichnungspflicht aus Zumutbarkeitsgründen (§ 146 Abs. 1 Satz 3 und 4 AO) - Einsatz von offenen Ladenkassen - Einsatz elektronischer Registrierkassen- - Verfahrensdokumentation -Datenzugriffsrecht - Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen - Kassensicherungsverordnung - Kassen-Nachschau (§ 146b AO) - Folgen von Mängeln.

Digitalisierung: Corona beschleunigt Weg ins Digital Office

Corona hat den Blick der Unternehmen auf die Digitalisierung stark verändert. Gut ein Jahr nach dem ersten Lockdown zweifeln nur noch 12 Prozent aller Unternehmen mit 20 oder mehr Beschäftigten am wirtschaftlichen Nutzen der Digitalisierung für ihr Unternehmen. Zu Beginn der Pandemie vor einem Jahr haben noch 27 Prozent angegeben, ihnen sei der Nutzen unklar, vor zwei Jahren waren es sogar 34 Prozent. Gleichzeitig sagen aktuell zwei Drittel (64 Prozent), dass digitale Technologien dem Unternehmen helfen, die Pandemie zu bewältigen. Und in fast allen Unternehmen (95 Prozent) hat durch Corona die Digitalisierung von Geschäftsprozessen an Bedeutung gewonnen. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Befragung von mehr als 500 Unternehmen aller Branchen im Auftrag des Digitalverbands Bitkom, die am 5. Mai 2021 vorgestellt wurde.

(IT-)Management: Für drei von vier Kleinunternehmern ist rechtssichere E-Mail-Archivierung Neuland

Drei Viertel der Beschäftigten in deutschen Kleinunternehmen (73 Prozent) kennen die gesetzlichen Vorgaben der rechtssicheren E-Mail-Archivierung nicht. Das zeigt eine aktuelle YouGov-Befragung der Webhosting-Anbieter STRATO und IONOS von über 500 Beschäftigten in deutschen Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitenden.

Forschung: Big Da­ta ge­gen Steu­er­be­trug

Die Hes­si­sche Steu­er­ver­wal­tung ist Mitfinanzierer einer neuen Pro­fes­sur im Fachgebiet Informationssicherheit der Universität Kassel. Dort sollen in einem Dualen Studium Big-Data-Spezialisten für die Steuerfahndung ausgebildet werden.

Rechtsprechung: Elektronische Übermittlung einer E-Bilanz kann unzumutbar sein

Die Erstellung und die Übermittlung einer Bilanz in elektronischer Form sind für Kleinstbetriebe wirtschaftlich unzumutbar, wenn hierdurch ein erheblicher finanzieller Aufwand verursacht wird. Dies hat der 5. Senat des Finanzgerichts Münster mit Urteil vom 28. Januar 2021 (Az. 5 K 436/20 AO) entschieden.

Literatur: Verrechnungspreise in der Betriebsprüfung (Neuling / Wilmanns / Busch / Scheibe)

Bei der steuerlichen Außenprüfung gibt es immer häufiger Streit über die grundlegende Akzeptanz von Verrechnungspreissystemen sowie die Angemessenheit von Verrechnungspreisen. Das Handbuch stellt die steuerliche Außenprüfung einschließlich ihrer Sonderformen (insbesondere sog. joint audits, ICAP) in den Mittelpunkt: von ihrer Vorbereitung über ihre Durchführung bis hin zu ihrem Abschluss.

Literatur: Compliance Management im Wandel

Um ein funktionierendes Compliance Management System (CMS)aufzubauen und auf neue Rechtsgebiete zu erweitern, geben die sieben Grundelemente des IDW PS 980 einen Leitfaden. Das Buch gibt einen Überblick über aktuelle Entwicklungen im Compliance Management und die Anforderungen des Prüfungsstandards. Als praxisnahe Arbeitshilfe unterstützt es bei der wirksamen Umsetzung ausgewählter Teilrechtsgebiete und Integration in das CMS, so z. B. im Bereich des Kartellrechts, des Datenschutzes oder aber auch der CSR-Berichtspflicht und nimmt dabei aktuelle regulatorische Veränderungen auf.

Pressespiegel / Linktipps

* Startschuss für TSE-Kassenprüfungen ist gefallen (Gastgewerbe Magazin, 19.05.2121)
* 4 Schritte zu Compliance und IT-Sicherheit (Computerwoche, 18.05.2121)
* TSE-Pflicht gilt auch für kommunale Kassen (eGovernment Computing, 17.05.2121)
* Bei der Betriebsprüfung zahlt sich gute Vorbereitung aus (Datev Trialog, 10.05.2121)

Veranstaltungen: Termine der nächsten Monate

* 08.06. Online: Wann beginnt die Zukunft? – Neue Technik braucht neues Denken (Deggendorfer Forum zur digitalen Datenanalyse)
* 09.06. Online: audiconale | Im Augenblick: Wirtschaftsprüfer (Audicon)
* 15.06. Online: GISA PraxisForum Compliance und Digitalisierung 2021: E-Rechnung & Rechnungsverarbeitung (Gisa)
* 01.07. Online: audiconale | Im Augenblick: audicon academy (Audicon)
* 09.09. Online: audiconale | Im Augenblick: audiconale digital (Audicon)
* 20.09.-21.09. Neuss: E-Rechnungsgipfel (Vereon)
* 29.09. Online: audiconale | Im Augenblick: Compliance (Audicon)
* 29.10. Online: Online-Präsentation Datenanalyse mit IDEA (Audicon)
* 03.11.-04.11. Löhne: Symposium für digitale Betriebsprüfung (M I D Seminarveranstaltungen)

FibuNet: FibuNet unterstützt die BITMi-Verbandsbuchhaltung bereits im 20. Jahr

Um sich effizient um die Kernaufgaben eines Verbands kümmern zu können, sollten die Verwaltungsprozesse so schlank wie möglich gehalten werden. Deshalb war es dem Bundesverband IT-Mittelstand (BITMi) bei der Auswahl des Buchhaltungsprogramms neben passgenauer Funktionalität wichtig, dass die Software schnell implementiert und ohne großen Schulungsaufwand einfach bedient werden kann. Seit Anfang 2002 ist FibuNet beim BITMi erfolgreich im Einsatz.

Audicon: Teamübergreifende Zusammenarbeit mit Cloud Share: IDEA 11 kommt

Die Datenanalyse verändert Prüfungen weltweit. Wenn Daten für eine Prüfung analysiert werden müssen – egal, ob zur Erkennung von Trends oder Mustern oder zur Aufdeckung von Unregelmäßigkeiten oder Betrug –, ist eine Softwarelösung nötig, die es ermöglicht, jede Prüfung in höchster Qualität durchzuführen. IDEA ist eine führende Lösung für den Import, die Selektion und die Analyse großer Datenmengen. In wenigen Wochen steht Anwendern die neue IDEA 11-Version zur Verfügung mit 

DATEV: Neue digitale Prozesse optimal dokumentiert mit der DATEV-Lösung zur Verfahrensdokumentation

Durch die fortschreitende Digitalisierung und Automatisierung der rechnungslegungsrelevanten Systeme wird eine Verfahrensdokumentation zu den Prozessen und Kontrollen immer wichtiger. Unterstützen Sie ihre Mandanten nicht nur bei der Neugestaltung ihrer Prozesse, sondern helfen Sie ihnen auch bei der Dokumentation mit einer Verfahrensdokumentation. DATEV unterstützt Sie hierbei mit dem Zusatzmodul „Abschlussprüfung Verfahrensdokumentation“.

hmd-software: Transparenz in der digitalen Betriebsprüfung beim Steuerberater

Mit unseren Hinweisen möchten wir Sie bei der Betriebsprüfung vor Ort beim Mandanten oder in der Steuerkanzlei als Steuerberater unterstützen. Wir möchten Ihnen gerne unsere Erfahrungen und Hinweise, die Tipps von unseren Anwendern zur Betriebsprüfung mit hmd und vor allem Informationen rund um die Finanzämter, die Prüfer/innen, die OFD's usw. zur Verfügung stellen, die wir in letzter Zeit mit unseren Anwendern gesammelt haben. Wir haben die Informationen in fünf Kategorien unterteilt: Vorbereitung, Erstellung IDEA Daten und Dokumentenexport - Informationen, Hinweise & Tipps zur Betriebsprüfung - Anwenderfragen, die unsere Hotline erreicht haben - Technische Probleme vor und während der Betriebsprüfung - Hinweise zu Organisationshilfen in der Software zur Betriebsprüfung.

GISA: GISA PraxisForum E-Rechnung & Rechnungsverarbeitung

Für viele öffentliche und privatwirtschaftliche Unternehmen besteht spätestens seit 2020 die Pflicht zum Empfang und/oder Versand von elektronischen Rechnungen. Das bietet auch die Chance auf langfristige Kosten- und Ressourcenvorteile sowie die Modernisierung der nachgelagerten Prozesse der Rechnungsverarbeitung (z.B. für SAP-Anwender) im Unternehmen. Teilen Sie am 15. Juni mit uns online für zwei Stunden Ihre Erfahrungen, und wir geben einen Ausblick auf Lösungsmöglichkeiten.

Newsletter
 hier abonnieren
Newsletter vom 04.06.2021 des "Forum Elektronische Steuerprüfung"

04.06.2021

powered by webEdition CMS
powered by webEdition CMS