Anzeigen

Anbieter von Lösungen zur elektronischen Steuerprüfung
fibunet
Verfahrensdoku
DATEV eG
Logo Audicon
GISA
Home

Newsletter Ausgabe 12-2012 vom
21. Dezember 2012

Inhalt:

MAGAZIN


MESSE

Editorial: Neues zur Verfahrensdokumentation?

 

Einmal im Jahr muss ich das Thema aufgreifen: die Verfahrensdokumentation. Für 2012 wird es also höchste Zeit. Seit 1995 wird die Verfahrensdokumentation durch die Grundsätze ordnungsmäßiger DV-gestützter Buchführungssysteme (GoBS) vorgeschrieben. Doch wie viele Unternehmen haben so ein Schriftstück und pflegen dieses regelmäßig? Wohl die wenigsten. Ist das nicht ein sehr rationales Verhalten? Wozu Aufwand für etwas betreiben, für das sich praktisch niemand interessiert?

Grundsätzlich sind die Argumente für eine Verfahrensdokumentation ja einleuchtend. Doch in nunmehr 17 Jahren hat sich weder eine „best practice“ noch gar ein Standard dafür etabliert. Den Unternehmen fehlt einfach als Gegenüber auf Seiten der Finanzverwaltung der Gesprächspartner bzw. Leser der Dokumentation. Das Thema kocht zwar immer wieder einmal hoch, wie zuletzt im Zusammenhang mit den innerbetrieblichen Kontrollverfahren bei der Vereinfachung der elektronischen Rechnungsstellung. Doch dann kehrt auch schnell wieder Ruhe ein. Oder irre ich mich? Was sind Ihre Erfahrungen mit der Verfahrensdokumentation in letzter Zeit? Berichten Sie doch einmal!

Ihr Gerhard Schmidt

Aus dem BMF: Betriebsprüfungsstatistik 2011

In seinem Monatsbericht vom Dezember 2012 hat das BMF das bereits im Juni des Jahres veröffentlichte Ergebnis der steuerlichen Betriebsprüfung 2011 statistisch detaillierter aufbereitet. Das BMF erstellt jährlich auf der Grundlage von Meldungen der Bundesländer eine Statistik über die Ergebnisse der steuerlichen Betriebsprüfung. Die auf Meldungen der Bundesländer basierende Statistik umfasst die von den Ländern verwalteten Besitz- und Verkehrsteuern und die Gewerbesteuer. Nicht berücksichtigt werden die Einfuhrumsatzsteuer, die Zölle und speziellen Verbrauchsteuern sowie die Gemeindesteuern außer der Gewerbesteuer.

Literatur: E-Bilanz (Benjamin Feindt und Nils Johannsen)

Das Werk aus dem Springer Gabler Verlag ist ein praxisnaher Leitfaden für die Umsetzung der E-Bilanz im Unternehmen und berücksichtigt bereits den angepassten DATEV-Kontenrahmen.

Literatur: Management Organisationaler Anpassungsprozesse (Sabine Wilfling)

Das Management von Anpassungsprozessen ist ein wesentlicher Erfolgsfaktor unternehmerischen Handelns. Entscheidend bei der Planung und Umsetzung von Anpassungsprozessen ist die Balance zwischen Flexibilisierungs- und Stabilisierungserfordernissen. Sabine Wilfling entwickelt in dem Buch aus dem Springer Gabler Verlag zur Unterstützung des Transformationsmanagements ein Informationsmodell, das am Design-Science-Prozess der Wirtschaftsinformatik orientiert ist. Es integriert Wissen aus der Betriebswirtschafts- und Organisationslehre sowie des Transformations- und Flexibilitätsmanagements. Die praktische Anwendbarkeit des Modells wird anhand von sechs Fallstudien untersucht.

Pressespiegel / Linktipps: Aktuelle Berichterstattung anderer Medien

* Im Visier der Steuerfahnder: Fiese Tricks mit umsatzsenkenden Mitteln (FTD, 07.11.2012),
* Warum versagt das Risikomanagement in der IT? (funkschau, 05.11.2012)
* Berliner Steuerfahnder holten 47 Mio. zurück (BZ, 29.10.2012)
* Bargeld-Branchen im Fokus der Steuerfahnder (mittelstanddirekt.de, 26.10.2012)
* Steuerfahndung: Wenn das Finanzamt klingelt (FTD, 24.10.2012)
* Steuerprüfung: Die Spurensicherer vom Finanzamt (finanzen.net, 24.10.2012)
* Brief vom Finanzamt – die Betriebsprüfung (Sauerland-Nachrichten, 23.10.2012)

Veranstaltungen: Termine der nächsten Monate

* CeBIT 2013  (Deutsche Messe):  05.-09.03. Hannover

DATEV: Rückblick IDW-Arbeitstagung

Der Geschäftsbereich Wirtschaftsprüfung aus dem Hause DATEV war von 14.11. - 16.11.2012 mit einem Info-Center auf der diesjährigen Arbeitstagung des IDW in Baden-Baden vertreten. Neben Fragen zur Berichtsschreibung und Konsolidierung stand ganz klar die "Skalierte Jahresabschlussprüfung unter Verwendung von "DATEV Abschlussprüfung comfort"  im Mittelpunkt. Viele Teilnehmer haben sich während der Workshop-Pausen, sowie vor und nach der Veranstaltung am DATEV-Info-Center beraten lassen.

Audicon: Neue Version AIS TaxAudit Professional: für die Lohnsteueraußen- und Betriebsprüfung bestens gerüstet

Die Audicon GmbH liefert in Kürze die neue Version AIS TaxAudit Professional 2012 R1 aus. Mit zahlreichen neuen Prüfungsschritten sowie einem umfassenden Angebot an neuen und erweiterten Herstellerspezifischen Schnittstellen behalten Sie Ihre Daten im Griff und können sich umfassend auf eine anstehende Lohnsteueraußen- und Betriebsprüfung vorbereiten.

Newsletter
 hier abonnieren
Newsletter vom 21.12.2012 des "Forum Elektronische Steuerprüfung"

19.09.2020

powered by webEdition CMS
powered by webEdition CMS