Anzeigen

Anbieter von Lösungen zur elektronischen Steuerprüfung
fibunet
Verfahrensdoku
DATEV eG
Logo Audicon
Data Migration
Gisa
Home Messe

Newsletter Ausgabe 11-2011 vom
18. November 2011

Inhalt:

MAGAZIN


MESSE

Editorial: Spannendes für die Festtage

 

Spannendes hat die elektronische Steuerprüfung im Besonderen und das Steuerrecht im Allgemeinen uns immer wieder zu bieten. Doch auch die damit Beschäftigten können für Spannung sorgen - auf ganz anderem Gebiet, dem kriminalistisch-literarischen. Wie in den beiden aktuellen Buchtipps. Eine aktive Betriebsprüferin ist die Autorin des einen, ein Steuerberater Protagonist des anderen. Eine passende Lektüre für die immer näher kommenden Weihnachtstage. Zum selbst Lesen oder Verschenken.

Ihr Gerhard Schmidt

Rechtsprechung: Auffälligkeiten beim "Chi-Test" allein kein Grund, die Buchführung zu beanstanden

Das Finanzgericht entschied: Die vom Finanzamt behauptete „Manipulationswahrscheinlichkeit von 100%“ auf Grund des vom Prüfer durchgeführten „Chi-Quadrat-Test“ könne nicht zu einer Zuschätzungsbefugnis führen. Der Test allein sei nicht geeignet, Beweise dafür zu erbringen, dass die Buchführung nicht ordnungsgemäß sei, abgesehen davon, dass er bei einem Friseursalon, bei dem – wie hier – für die Leistungen ausschließlich volle bzw. halbe Euro- Beträge berechnet würden, ungeeignet erscheine.

Verfahrensdokumentation: Grundlegendes zur Verfahrens- und Compliance-Dokumentation 5 (Siegfried Mack)

Der fünfte Teil der sechsteiligen Reihe widmete sich der Governance Dokumentation. Nach einer Begriffsklärung wird ein Bogen geschlagen von den Daten und Aufbewahrungspflichten über den Regelkreis der Governance zu deren Instrumenten und ihrer Dokumentation.

Verfahrensdokumentation: Verfahrensdokumentation-Editor kostenlos für Leser des Newsletters

Siegfried Mack, Autor der Serie "Grundlegendes zur Verfahrens- und Compliance-Dokumentation" stellt den Lesern dieses Newsletters bis zum Jahresende 2011 einen Verfahrensdokumentation-Editor im Wert von 150,- Euro kostenlos zur Verfügung. Der Verfahrensdokumentation-Editor entstand im Verlauf der letzten vier Jahre, um die Wünsche von Steuerberatern und Unternehmen zu erfüllen, die eine einfach vorstrukturierte Verfahrensdokumentation für spezielle Anwendungsbereiche (Archivierung, EDI, Automati­sierung Rechnungsbearbeitung etc.) erstellen wollten.

Veranstaltungen: Datenanalyse vs. Datenschutz – Rückblick auf das 7. Deggendorfer Forum zur digitalen Datenanalyse 2011 (Gerhard Schmidt)

Wieder einmal hat es das Deggendorfer Forum zur digitalen Datenanalyse mit seinem Vorsitzenden Prof. Dr. Georg Herde geschafft, hinter einem auf den ersten Blick akademisch harmlos klingenden Titel „Compliance in Prüfung und Revision - Rechtliche Grenzen und technische Möglichkeiten“ ein Thema mit Sprengkraft auszuleuchten, den Konflikt zwischen Datenanalyse und Datenschutz. Nicht einmal die Pseudonymisierung und Anonymisierung von personenbezogenen Daten zum Zwecke eines Datenscreenings sei zulässig, argumentieren die Datenschutz-Hardliner. Bedeutet das das Aus für die digitale Datenanalyse im Unternehmen? Schließlich sind ja an praktisch allen Unternehmensprozessen Personen beteiligt, die als solche ihre Datenspuren hinterlassen.

Verlosung: Mittelstandsprogramm 2011/12

Auch 2011/2012 erhalten mittelständische Unternehmen im Rahmen des Mittelstandsprogramms die Chance auf kostenfreie IT-Produkte und Dienstleistungen. Bewerbungen auf die ausgeschriebenen Förderpreise sind ab 1. November möglich. Das Ziel des Mittelstandsprogramms ist, durch die Einführung von Innovationen die Wettbewerbsfähigkeit von mittelständischen Unternehmen nachhaltig zu verbessern. Auch hinsichtlich der elektronischen Steuerprüfung sind interessante Preise dabei.

Literatur: Praxishandbuch Compliance (Helma Quentmeier)

Das Buch aus dem Gabler Verlag vermittelt Grundlagen, Wissen und praxisnahes Arbeiten sowie den Umgang mit Compliance im täglichen Arbeitsleben mit rechtlichen Grundlagen. Das Buch ist praxisnah geschrieben und leicht verständlich trotz der schwierigen Thematik. Der Leser / die Leserin findet sehr viele Praxishinweise und Beispiele aus dem Arbeitsleben und wie er / sie diese in seinen eigenen beruflichen Arbeitsablauf einbringen kann.

Literatur: Ein gutes Geschäft (Sonja Laber)

Drei Männer, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten, verbindet einzig die Sehnsucht nach Geld, nach viel Geld - doch jeder von ihnen hat dafür andere Motive. Während der eine seine Firma vor der Insolvenz retten muss, sieht sich der andere vor seinem endgültigen Durchbruch als erfolgreicher Geschäftsmann. Der dritte will sich mit ein wenig Luxus aus dem öden Familienleben befreien. Sie treffen auf Klaus, der ihnen ein lukratives Angebot macht und dicke Provisionen verspricht. Doch auf was sie sich wirklich eingelassen haben, bemerken die drei erst, als es schon zu spät ist ... . Schillernde Betrugsszenarien sind der Romanautorin auch in ihrem eigentlichen Beruf nicht fremd. Sie ist Betriebsprüferin.

Literatur: Bilanz einer Lüge (Christopher Stahl)

Darius Schäfer, Steuerberater im (Un)Ruhestand, könnte ein beschauliches Leben auf seinem Anwesen in den Hügeln der rheinhessischen Schweiz führen. Doch das süße Nichtstun entspricht nicht seinem Naturell und so verstrickt sich der Hobby-Kriminalist in einen Fall, der in den dunkelsten Jahren der deutschen Geschichte wurzelt.

Pressespiegel / Linktipps: Aktuelle Berichterstattung anderer Medien

* Mittelstand unterschätzt Compliance (Markt und Mittelstand, 31.10.2011)
* Steuerberater warnen vor falschem Umgang mit Kassen-Bons (IT-BUSINESS, 31.10.2011)
* Compliance und Storage - Die schlimmsten Backup-Irrtümer (Computerwoche, 26.10.2011)
* Schnüffeln für den Fiskus: So arbeiten Steuerfahnder (Badische Zeitung, 25.10.2011)
* Wirtschaftsprüfer: Läuft es wie geschmiert? (Zeit Online, 17.10.2011)
* Firmenumzug im Visier der Betriebsprüfer (Computerwoche, 14.10.2011)
* Betriebsprüfer haben Handwerker im Visier (Handwerk.com, 11.10.2011)

Veranstaltungen: Termine der nächsten Monate

* Elektronische Kassenbetriebsprüfung (DATEV): 17.11. Freiburg, 22.11. Kassel, 23.11. Nürnberg, 29.11. Dortmund, 30.11 Frankfurt
* Digitale Datenanalyse - Fach- und Praxiswissen kompakt (DATEV): 07.02.-09.02. Köln

DATEV: Digitale Datenanalyse – Spezialist in drei Tagen

Sind die Daten Ihrer Mandanten fehlerfrei? Wird eine Betriebsprüfung ohne Mängel ablaufen? Sind Sie in der Lage, schnell eine verlässliche Analyse des Geschäftsverlaufes zu erstellen? Erfahren Sie in einem dreitägigen Intensivseminar, wie Sie diese Fragen bald guten Gewissens mit "Ja" beantworten können. Lassen Sie sich oder Ihre Mitarbeiter zu Spezialisten in der Digitalen Datenanalyse ausbilden!

Audicon: E-Bilanz-Lösung von Audicon

Die Audicon GmbH wird ihr Produktangebot um ein Modul zur Erstellung und Übermittlung eines elektronischen Jahresabschlusses im XBRL-Format - E-Bilanz - erweitern. Die Software-Lösung wird für Anwender verschiedene Vorteile mit sich bringen, so z. B. die Gewährleistung der Datenkonsistenz sowie die Unabhängigkeit vom vorgelagerten ERP-System. 

GISA: Hoffen Sie noch oder handeln Sie schon? - Warum es Sinn macht, sich jetzt mit der E-Bilanz auseinander zu setzen

Viele bilanzierende Unternehmen die nach § 5b EStG verpflichtet sind, die Jahresabschlüsse elektronisch an die Finanzbehörden zu übermitteln, wissen nicht, dass Sie betroffen sind bzw. hoffen, dass die E-Bilanz ein ähnliches Schicksal erleidet wie ELENA.

Newsletter
 hier abonnieren
powered by webEdition CMS