Anzeigen

Anbieter von Lösungen zur elektronischen Steuerprüfung
Logo Audicon
Data Migration
Gisa
DATEV eG
Home  Verfahrensdokumentation Modell

Verfahrensdokumentation - Vorschlag eines generischen Standards

Von Siegfried Mack und Peter tom Suden

Siegfried Mack

Siegfried Mack (www.aufbewahrungspflicht.de) beschäftigt sich seit 1985 mit Dokumentenmanagement, Archivierung, E-Commerce, Abbildung von Geschäftsprozessen, Konzepten für GDPdU-Archive, Design und Entwicklung von Systemen für die Verfahrensdokumentation nach GoBS

Peter tom Suden

Peter tom Suden ist Steuerberater. Er praktiziert in Cuxhaven und arbeitet daneben an Lösungen zur Organisation des Rechnungswesens in Klein- und Mittelunternehmen sowie an Modellen zur Kanzleiorganisation in kleinen und mittelgrossen Steuerberaterkanzleien Von 1993 bis 2004 war er Mitglied des Vorstands der DATEV eG.

Mit der Verfahrensdokumentation tun sich fast alle Beteiligten schwer. Als Gründe werden ins Feld geführt: der „Text der GoBS“, die Unsicherheit des Fiskus beim Umgang mit dem Thema bis hin zu Diskussionen des vom VOI/TüvIT gesetzten „Quasi-Standards“. Erhellend auch ein Original-Zitat zur Untermauerung der vom Fiskus behaupteten „Blockadehaltung“ der Verfahrensdokumentation-Pflichtigen: „Solange wegen einer fehlenden Verfahrensdokumentation noch keiner im Knast war, schmeißen wir dafür kein Geld raus“.

Mit Siegfried Mack und Peter tom Suden haben zwei Experten zusammengefunden, der Theoretiker und der Praktiker, der IT-Mann und der Steuerberater, die einen neuen Zugang zu diesem ungeliebte Thema entwickeln. Ein Zugang, bei dem auch dem „einfachen Anwender“ klar wird, wie er eine Verfahrensdokumentation anzupacken hat.

Sollte seitens der Unternehmen, Prüfer, Finanzbehörden ein deutliches Interesse an einer weiteren Präzisierung geäußert werden, sind die Autoren gern bereit, zur Weiterentwicklung ein passendes Forum für eine Arbeitsgemeinschaft einzurichten.

Newsletter
 hier abonnieren