Anzeigen

Anbieter von Lösungen zur elektronischen Steuerprüfung
Logo Audicon
Data Migration
Gisa
DATEV eG
Home  Rechtliches

GoBD-Umfrage DIHK

GoBD dringend überprüfen! - DIHK-Umfrage zeigt deutliche Praxisprobleme

20.04.2017

Eindeutig, verständlich, praktikabel: Was vor allem kleinere Unternehmen von der "Buchführung in Zeiten der Digitalisierung" erwarten, hat der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) in einer jetzt veröffentlichen Umfrage ermittelt.

Bereits vor dem Inkrafttreten der "Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff" (GoBD) zum 1. Januar 2015 hatte die Bundesregierung in Aussicht gestellt, die Vorschriften auf Praxisprobleme hin zu überprüfen.

Dass dies dringend erforderlich ist, belegt die DIHK-Erhebung "Buchführung in Zeiten der Digitalisierung – Erfahrungen mit den Grundsätzen ordnungsmäßiger Buchführung", an der sich im vergangenen Sommer 732 Unternehmer beteiligten.

Die Ergebnisse verdeutlichen, dass viele Regelungen praxisfremd, unklar, wenig verständlich und damit schwer zu befolgen sind. Die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Unternehmen werden vielfach ausgeblendet. Entsprechend wünschen sich die Betriebe Vorschriften mit eindeutigen Formulierungen und verständlichen Erläuterungen, die sie ohne die Hilfe externer Berater mit eigenen Mitteln rechtssicher umsetzen können.

Die hohen Anforderungen an die Verfahrensdokumentation sind auch ein Hauptgrund dafür, dass die elektronische Rechnung trotz des großen Einsparpotenzials noch nicht weit verbreitet ist. Die meisten der befragten kleinen und mittleren Betriebe setzen nach wie vor auf Papierrechnungen.

Die Politik könne die Digitalisierung also unterstützen, wenn sie die Anforderungen an die Verfahrensdokumentation klarer und deutlich einfacher fasse, betont der DIHK in der Umfrage, die hier zum Download bereitsteht.

Newsletter
 hier abonnieren