Anzeigen

Anbieter von Lösungen zur elektronischen Steuerprüfung
Logo Audicon
Data Migration
Gisa
DATEV eG
Home  Prüfsoftware Steuerprüfung mit IDEA

Steuerprüfung mit IDEA

Worin unterscheidet sich die Prüfung mit IDEA von der herkömmlichen Prüfung?

Insbesondere durch den weitgehenden Verzicht auf die Arbeit mit Papier. Papier, das in Aktenordnern abgeheftet ist, die in langen Regalen stehen, oft in verschiedenen Räumen mit entsprechenden Wegen. Das wirkt sich insbesondere in folgenden Punkten aus:

  • Geschwindigkeit der Verfolgung einzelner Zusammenhänge
  • Standardroutinen
  • Vollständigkeit der Prüfung statt Stichproben
  • Prüfung von Sachverhalten, die bisher kaum prüfbar waren
  • Anwendung mathematisch-statistischer Methoden


Geschwindigkeit

Um einen Blick auf die Belege zu werfen, auf die sich die Buchungen auf einem Kontenblatt beziehen, muss konventionell der richtige Belegordner geholt und in diesem dann der Beleg gesucht werden. Mit IDEA genügt ein Mausklick. Denn die vielfältigen Verknüpfungen innerhalb einer Buchführung können digital wesentlich schneller verfolgt werden.

Standardroutinen

IDEA bietet in einem Prüfer- Werkzeugkasten Standardroutinen für ABC-Analysen, Altersstrukturanalysen, Vergleichen und Verbinden von Dateien, Lücken- und Mehrfachbelegungsanalysen, Stichprobenverfahren, Verdichtungen etc.

Vollständigkeit

Beispiel: Abfindungen auf Grund der Auflösung eines Dienstverhältnisses können bekanntlich unter bestimmten Bedingungen (Lebensalter, Dauer des Dienstverhältnisses) steuerfrei gezahlt werden. Konventionell führt den Prüfer die Buchung auf dem Konto in die Personalabteilung. Dort schlägt er in den Personalakten nach und überprüft das Eintrittsdatum und das Alter des ausgeschiedenen Mitarbeiters. Das ist aufwändig und beschränkt sich normalerweise auf Stichproben. Mit IDEA lassen sich die steuerfreien Abfindungen mühelos komplett überprüfen.

Prüfung neuer Sachverhalte

Beispiel: die Bankkonten der Mitarbeiter, auf die Löhne und Gehälter überwiesen werden. Wird auf ein Bankkonto etwa zweimal der Lohn für ein geringfügiges Beschäftigungsverhältnis überwiesen? IDEA liefert sofort die Antwort, die bisher nur durch mühsamste Kleinarbeit hätte gefunden werden können.

Mathematisch-statistische Methoden

Der amerikanische Physiker Frank Benford hat 1938 eine Formel entwickelt, mit der man große Mengen von Daten daraufhin überprüfen kann, ob sie fehlerhaft oder sogar gefälscht sind, denn die darin beschriebene Gesetzmäßigkeit wird schon durch Manipulation weniger Daten verändert. Unregelmäßigkeiten insbesondere in großen Datenbeständen werden elektronisch so in kürzester Zeit aufgedeckt.

Die Beispiele zeigen anschaulich, was eine moderne Prüfsoftware wie IDEA leisten kann. Weitere Beispiele im Magazin "impulse" in der Ausgabe August 2002.

Die Prüfer der Finanzverwaltung können sich dieser Leistung allerdings nur bedienen, wenn sie von der Möglichkeit der Datenträgerüberlassung Gebrauch machen. Denn auf der Hardware des Steuerpflichtigen oder des von diesem beauftragten Dritten darf IDEA ja nicht installiert werden.

Jeder steuerpflichtige Unternehmer und jeder Steuerberater sollte sich der Prüfungsmächtigkeit von IDEA und der völlig neuen Qualität der Prüfungen bewusst sein. Um böse Überraschungen bei der Prüfung zu vermeiden, könnte er die Prüfung simulieren. Mit dem selben Tool, das auch der Prüfer einsetzt, mit IDEA.

IDEA wird vertrieben durch Audicon.

Newsletter
 hier abonnieren