Anzeigen

Anbieter von Lösungen zur elektronischen Steuerprüfung
fibunet
Verfahrensdoku
DATEV eG
Logo Audicon
Data Migration
Gisa
Home  Newsletter

Newsletter Ausgabe 8-2019 vom
31. August 2019

Inhalt:

MAGAZIN


MESSE

Editorial: Verwirrspiel um Neufassung der GoBD

 

„Unter Bezugnahme auf das Ergebnis der Erörterungen mit den obersten Finanzbehörden der Länder gilt ... „ steht über dem am 11. Juli 2019 veröffentlichten BMF-Schreiben zur Neufassung der GoBD. Gut ein dreiviertel Jahr zuvor ging der Entwurf der Neufassung in die Verbändeanhörung. Da kam eine Menge an Kritik und Wünschen zusammen, die die Experten von Bund und Ländern in den Monaten danach dann bewertet, ggf. aufgegriffen und in der finalen Neufassung konsolidiert haben.

Doch nanu? Die Neufassung der GoBD ist plötzlich von den Internetseiten des BMF wieder verschwunden! Auf Nachfrage des NWB Experten-Blogs heißt es aus dem Ministerium: „Da weiterer Abstimmungsbedarf mit den Bundesländern besteht, wurde die im Juli auf der Internetseite des Bundesministeriums der Finanzen veröffentlichte Folgeversion der GoBD wieder entfernt."

Ich bin gespannt, wo sich die Neu-Neufassung der GoBD von der Neufassung so gravierend unterscheiden wird, dass ein so ungewöhnliches Verfahren der verwirrten Öffentlichkeit vermittelbar ist. 

Ihr Gerhard Schmidt

Finanzverwaltung: Bundeszentralamt für Steuern aktualisiert Digitale Schnittstelle für Kassensysteme (DSFinV-K 2.0)

Seit Mitte August kann die aktualisierte Version der Digitalen Schnittstelle der Finanzverwaltung für Kassensysteme (DSFinV-K 2.0) heruntergeladen werden. Die DSFinV-K 2.0 ist die Beschreibung einer Schnittstelle für den Export von Daten aus elektronischen Aufzeichnungssystemen für die Datenträgerüberlassung ("Z3-Zugriff") im Rahmen von Außenprüfungen sowie Kassen-Nachschauen. Sie soll eine einheitliche Strukturierung und Bezeichnung der Dateien und Datenfelder unabhängig von dem beim Unternehmen eingesetzten elektronischen Aufzeichnungssystem sicherstellen.

Aus der Finanzverwaltung: Leistungsbilanz der Steuerverwaltung Baden-Württemberg für 2018

Am 6. August stellte die Baden-Württembergische Finanzministerin die Bilanz der Steuerverwaltung für 2018 vor. In der 116-seitigen "Leistungsbilanz 2018 der Oberfinanzdirektion Karlsruhe" sind insbesondere die Kapitel zur Außenprüfung und zur Steuerfahndung interessant. Darin wird - neben den üblichen Statistiken - insbesondere auch die Fallauswahl durch Risikofilter RMS-Bp BW anschaulich beschrieben.

Rechtsprechung: BFH zur Rückstellung für Aufbewahrungskosten von Mandantendaten im DATEV-Rechenzentrum

Die Kosten einer 10-jährigen Aufbewahrung von Mandantendaten und Handakten im DATEV-Rechenzentrum sind bei einer Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft nicht rückstellungsfähig. Nach dem Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) fehlt es an einer öffentlich-rechtlichen wie auch an einer zivilrechtlichen Verpflichtung zur Datenaufbewahrung.

Literatur: Digitale Prüfung mit ActiveData (Roger Odenthal und Ute Seeber)

Dürfen prüferische Datenanalysen einfach, verständlich und intuitiv umsetzbar sein? Die in vielen Prüfungsbereichen beobachtbare Trennung von digitalen Audit-Spezialisten und kaufmännischen Prüfern weist offensichtlich in eine andere Richtung. Digitale Analysesysteme konfrontieren Prüferinnen und Prüfer zunehmend mit neuen Erwartungen zur Analyse von Unternehmensdaten. Mit ActiveData wird eine unkomplizierte, leistungsfähige und kostengünstige Excel-Lösung genutzt, anhand derer dieses Handbuch die praktische Anwendung der digitalen Unternehmensdatenanalyse im Prüfungsalltag vermittelt.

Literatur: Digitale Transformation gestalten

Führende Autoren aus Wissenschaft und Unternehmen zeigen in diesem Buch in konzeptionell-strategischen Beiträgen und Fallstudien, wie die digitale Transformation erfolgreich gestaltet und umgesetzt werden kann. Handlungsanweisungen, Checklisten, Erfolgsfaktoren sowie Hinweise auf Hürden erleichtern den Transfer in die Praxis.

Pressespiegel / Linktipps

* Betriebsprüfungsstatistiken vermitteln falsches Bild (NWB Experten-Blog, 26.08.2019)
* Betriebsprüfung verursacht für drei von vier Unternehmen erhebliche Kosten (PWC, 16.08.2019)
* Hoteliers und Co.: Betriebsprüfung nicht einfach hinnehmen (Pregas, 15.08.2019)
* Kommentierung der neuen GoBD (Haufe, 13.08.2019)
* Kassenführung im digitalen Zeitalter (AWV, 07.08.2019)

Veranstaltungen: Termine der nächsten Monate

* 04.09.-05.09. Leipzig: 14. PraxisForum - Compliance und Digitalisierung: DSGVO, eRechnung und Verfahrensdokumentation (Gisa)
* 06.09. Webinar: Neufassung der GoBD amtlich – Was Sie jetzt wissen müssen! (PSP)
* 12.09.-13.09. Düsseldorf: audiconale 2019 (Audicon)
* 22.10. Berlin: Digital Office Conference (Bitkom)

DATEV: DATEV unterstützt Dokumentation zur Kassenführung

Im Zusatzmodul Abschlussprüfung Verfahrensdokumentation steht Ihnen eine neue Dokumentenvorlagenreihe „Verfahrensdokumentation zur Kassenführung“ zur Verfügung. Die Dokumentvorlage "Verfahrensdokumentation zur Kassenführung" unterstützt Sie bei der Beschreibung der Verfahrensdokumentation für eine offene Ladenkasse mit oder ohne Einzelaufzeichnung, elektronischer sowie Cloud-basierter Kassensysteme. Fachliche Grundlage ist die Muster-Verfahrensdokumentation zur ordnungsmäßigen Kassenführung des Deutschen Fachverbands für Kassen- und Abrechnungssystemtechnik e.V. Je nach gewähltem Kassensystem erhalten Sie passende Formulierungshilfen.

Audicon: Neu auf der audiconale 2019: Die Innovation Lab – neue Technologien verstehen und anwenden

RPA- und KI-Projekte entwickeln und anwenden: Gemeinsam mit dem Partner Accesa IT Group GmbH veranstaltet die Audicon GmbH in diesem Jahr zum ersten Mal eine Innovation Lab auf der audiconale, die am 12. und 13. September im Maritim Hotel Düsseldorf stattfindet. Ziel der Innovation Lab ist es, gemeinsam mit den Teilnehmern in einen kreativen Denkprozess zu gehen.

FibuNet: Neue FibuNet-Schulungen: online und maßgeschneidert

Das FibuNet-Team hat sich viele Gedanken gemacht, wie Kundenschulungen effektiver und gleichzeitig attraktiver gestaltet werden können. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Kundenschulungen können sich jetzt Anwender ganz individuell zusammenstellen, maßgeschneidert, genauso kurz oder genauso lang, wie sie es wollen oder brauchen.

Data Migration: Systemharmonisierung und Konsolidierung mit JiVS: Migration von mehreren Quellsystemen in ein Zielsystem

Bei der Zusammenführung von Datenbeständen beliebiger Quellsysteme in ein beliebiges Zielsystem mit gleichzeitiger Datenbereinigung realisieren Sie mit derJiVS Plattform signifikante Einsparungen und einen deutlichen Zeitgewinn.

Newsletter
 hier abonnieren
powered by webEdition CMS