Anzeigen

Anbieter von Lösungen zur elektronischen Steuerprüfung
Logo Audicon
Data Migration
Gisa
DATEV eG
Home  Newsletter

Newsletter Ausgabe 1-2018 vom
31. Januar 2018

Inhalt:

MAGAZIN


MESSE

Editorial: Dilemma mit der Supermarktkasse

 

Kürzlich wurde mir folgende Geschichte berichtet: Ein selbstständiger Kaufmann, der einige Supermärkte einer großen Kette betreibt, möchte, sollte ein Finanzbeamter zur Kassennachschau bei ihm vorbeischauen, fein heraus sein. Weiß er doch von einem anderen Marktbetreiber derselben Kette, dass dieser jüngst bei einer Betriebsprüfung arge Probleme mit seinem Kassensystem bekam. Der Kaufmann überprüft daher sein Kassensystem anhand der Kriterien, die ihm sein Steuerberater für eine ordnungsgemäße Kassenführung genannt hat. Dummerweise ist es aber nicht sein Kassensystem, sondern das Kassensystem der Supermarktkette, das einzusetzen er vertraglich verpflichtet ist. Das Kassensystem erfasst korrekt alle notwendigen Daten, doch er hat nur wenige Monate Zugriff auf diese Daten. Genau das wurde dem Kollegen bei der Betriebsprüfung zum Verhängnis: Zuschätzung durch den Fiskus. Trotz mehrerer Anläufe ist es dem Kaufmann nicht gelungen, von der Supermarktkettendachorganisation, die die Nutzung der speziellen Kassen vorschreibt, eine Bestätigung darüber zu erhalten, dass für ihn als Betreiber eine GoBD-konforme Nutzung des Kassensystems möglich ist.

Mit der ordnungsgemäßen Kassenführung hapert es offensichtlich nicht nur bei mancher Eisdiele und manchem Frisörsalon, selbst bei einem renommierten Namen im deutschen Einzelhandel scheint mit den Kassen noch nicht alles im Reinen zu sein.

Ihr Gerhard Schmidt

Aus dem BMF: Datenschutz im Steuerverwaltungsverfahren

Die neue Datenschutz-Grundverordnung tritt im Mai 2018 in Kraft. Welche Auswirkungen diese auf das Steuerverwaltungsverfahren hat, hat das BMF in einem umfangreichen Schreiben erklärt.

Aus dem BMF: Anpassung des An­wen­dungs­er­lass zur Ab­ga­ben­ord­nung (AEAO) an die Datenschutz-Grundverordnung

Die neue Datenschutz-Grundverordnung tritt im Mai 2018 in Kraft. In einem BMF-Schreiben wird der An­wen­dungs­er­lass zur Ab­ga­ben­ord­nung (AEAO) an die Da­ten­schutz-Grund­ver­ord­nung und die da­ten­schutz­recht­li­chen Neu­re­ge­lun­gen der AO mit Wir­kung ab 25. Mai 2018 angepasst, insbesondere im Punkt Steuergeheimnis.

Kassen: Befragung gestartet: Welche Anforderungen haben Unternehmen an ein Kassensystem?

Welche Anforderungen haben Händler im Zeitalter der Digitalisierung an Ihr Kassensystem? Welche Funktionalitäten werden benötigt, welche sind „nice to have"? ibi research an der Universität Regensburg untersucht regelmäßig aktuelle Trends und Anforderungen im Bereich des Zahlungsverkehrs. Mit dieser Befragung möchte das Forschungsinstitut insbesondere den Einsatz und die Anforderungen von Unternehmen an Kassensysteme beleuchten. Die Befragung richtet sich an Unternehmen aller Größenklassen und Branchen, auch an Unternehmen, die kein Kassensystem im Einsatz haben. Unter allen Umfrageteilnehmern werden zwei Apple iPad Wi-Fi 32 GB verlost.

Literatur: Prüfungssichere Kassenführung in bargeldintensiven Unternehmen (Joachim Kuhni)

Dieses soeben in 2. Auflage erschienene Buch macht Sie fit in Sachen "gläserne Registrierkasse". Der Autor erklärt den Weg zur prüfungssicheren Kassenführung und geht auf die Besonderheiten verschiedener elektronischer Kassensysteme ein. Sie erfahren alles über die korrekte Erfassung der Kassenvorgänge, die Vorschriften des Finanzamtes zur Kassenprogrammierung und die rechtskonforme Aufbewahrung von Daten. Das Buch unterstützt Unternehmen und Steuerberater bei der Problemlösung und schützt vor Strafgeldern und Problemen mit dem Fiskus. Die Neuauflage wurde ergänzt um alle Änderungen zur unangekündigten Kassennachschau durch die Finanzbehörden und das Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen.

Rechtsprechung: Nachzahlungszinsen bei lang andauernder Außenprüfung

Das Finanzgericht München (FG) musste entscheiden, ob bei einer unverhältnismäßig langen Dauer einer Außenprüfung die Nachzahlungszinsen zu erlassen sind. Das Gericht verneinte dies, da es keine gesetzliche Vorschrift gibt, die einen Zinsverzicht aus Billigkeitsgründen vorsieht.

Rechtsprechung: Keine Pflicht zur Vergabe lückenlos fortlaufender Rechnungsnummern bei Einnahme-Überschuss-Rechnung

Verwendet ein Unternehmer keine lückenlos fortlaufenden Rechnungsnummern, so berechtigt dies alleine nicht das Finanzamt zur Erhöhung des Gewinns durch Schätzung eines "Un"-Sicherheitszuschlags. Dies hat das Finanzgerichts Köln für den Fall der Gewinnermittlung durch Einnahme-Überschuss-Rechnung entschieden.

Pressespiegel / Linktipps

* Kassenmanipulationen mit Technik bekämpfen (Haufe, 29.01.2018)

* Ohne Warnung: So prüft das Finanzamt Ihre Kasse (handwerk.com, 23.01.2018)

* Vorsicht bei der Buchung von EC-Karten-Umsätzen in der Kassenführung (Haufe, 17.01.2018) 

* Finanzamt akzeptiert keine ausgedruckten Kontoauszüge bei Unternehmern (Gründerlexikon, 02.01.2018)

Veranstaltungen: Termine der nächsten Monate

* 02.02. Webinar: IDEA: Flexible Datenanalyse für alle Datenquellen und Prüfungsfragen (Audicon)
* 15.02. München: Verfahrensdokumentation mit DATEV Bilanzbericht, Ersetzendes Scannen und Belegablage (Datev)
* 19.02. Neuss: Kurvendiskussion I SRP & Co. - die digitale Offensive der Finanzverwaltung (Steuerseminare Rhein-Ruhr)
* 27.02. Düsseldorf: Verfahrensdokumentation mit DATEV Bilanzbericht, Ersetzendes Scannen und Belegablage (Datev)
* 27.02. Stuttgart: Verfahrensdokumentation mit DATEV Bilanzbericht, Ersetzendes Scannen und Belegablage (Datev)
* 28.02. Leipzig: Verfahrensdokumentation mit DATEV Bilanzbericht, Ersetzendes Scannen und Belegablage (Datev)
* 28.02. Hamburg: Verfahrensdokumentation mit DATEV Bilanzbericht, Ersetzendes Scannen und Belegablage (Datev)
* 28.02. Frankfurt: Praxiswerkstatt Kassenprüfung mit DATEV Datenprüfung (Datev)
* 03.03. Berlin: Verfahrensdokumentation mit DATEV Bilanzbericht, Ersetzendes Scannen und Belegablage (Datev)
* 05.03. Essen: Verfahrensdokumentation mit DATEV Bilanzbericht, Ersetzendes Scannen und Belegablage (Datev)
* 05.03. Frankfurt: Verfahrensdokumentation mit DATEV Bilanzbericht, Ersetzendes Scannen und Belegablage (Datev)
* 05.03. Duisburg: Kassen-Nachschau:- Grundlagen und Praxisprobleme (Steuerseminare Rhein-Ruhr)
* 12.03. Köln: Verfahrensdokumentation mit DATEV Bilanzbericht, Ersetzendes Scannen und Belegablage (Datev)
* 12.03. Nürnberg: Verfahrensdokumentation mit DATEV Bilanzbericht, Ersetzendes Scannen und Belegablage (Datev)
* 14.03. Dresden: Verfahrensdokumentation mit DATEV Bilanzbericht, Ersetzendes Scannen und Belegablage (Datev)
* 14.03. Freiburg: Verfahrensdokumentation mit DATEV Bilanzbericht, Ersetzendes Scannen und Belegablage (Datev)
* 19.03. Soest: Kassen-Nachschau:- Grundlagen und Praxisprobleme (Steuerseminare Rhein-Ruhr)
* 27.03. Leipzig: Praxiswerkstatt Kassenprüfung mit DATEV Datenprüfung (Datev)
* 11.04. München: Praxiswerkstatt Kassenprüfung mit DATEV Datenprüfung (Datev)
* 15.05.-16.05. Bonn: E-Rechnungs-Gipfel 2018 (Vereon)
* 06.06.-07.06. Berlin: Fachtagung Digitale Datenanalyse (Datev)
* 12.06.-13.06. München: Fachtagung Digitale Datenanalyse (Datev)
* 19.06.-20.06. Frankfurt: Fachtagung Digitale Datenanalyse (Datev)
* 26.06.-27.06. Hamburg: Fachtagung Digitale Datenanalyse (Datev)
* 28.06. Köln: Praxiswerkstatt Kassenprüfung mit DATEV Datenprüfung (Datev)
* 04.07.-05.07. Dortmund: Fachtagung Digitale Datenanalyse (Datev)
* 11.07.-12.07. Stuttgart: Fachtagung Digitale Datenanalyse (Datev)

DATEV: Digitale Betriebsprüfung - Umfassendes Wissen in Theorie und Praxis

Digitale Datenmengen in Unternehmen können mit den Methoden der Betriebsprüfung auf ihre Ordnungsmäßigkeit überprüft werden. Angesichts des Trends zur digitalen Betriebsprüfung in der deutschen Steuerbehörde müssen die Steuerberater entsprechende Vorkehrungen treffen, um Ihre Mandanten zeitgemäß beraten zu können. An der Stelle ist es besonders wichtig sich über die neuen gesetzlichen Vorgaben und technischen Entwicklungen rechtzeitig zu informieren. In zwei praxisrelevanten DATEV-Präsenzseminaren stellen Ihnen Fachexperten aktuelle Methoden in Theorie und Praxis vor.

Audicon: directDART-Komponente der Audicon Software-Lösung SmartExporter erfolgreich zertifiziert

SmartExporter ist die Audicon Software-Lösung für den Export und die automatische Aufbereitung für Daten aus SAP®-Systemen. Steht eine Betriebsprüfung ins Haus, so ist das immer mit einem erheblichen Aufwand für das Unternehmen verbunden. Allein die Bereitstellung der vom Steuerprüfer angefragten Daten ist zeit- und dadurch auch kostenintensiv. Doch es gibt Möglichkeiten, die Aufwände zu minimieren – mit der SmartExporter Funktion directDART.

Data Migration: Systemstilllegung mit JiVS: Historisierung von Legacy Systemen

Nicht selten werden Altsysteme weiterbetrieben, nur um auf die Altdaten im Zugriff zu haben. Dabei fallen Lizenzkosten an, oft auch Kosten für den Betrieb ansich veralteter Hardware, ganz zu schweigen von der erforderlichen Betreuung. Und alles nur, um im Falle eines Falles auf die Daten zugreifen zu können. Diese Kosten können Sie mit JiVS sparen!

Newsletter
 hier abonnieren