Anzeigen

Anbieter von Lösungen zur elektronischen Steuerprüfung
Logo Audicon
Data Migration
Gisa
DATEV eG
Home  Editorial

Thema „Elektronische Rechnung“ in eigenem Portal

Editorial des Email-Newsletters 03-2015 vom 11.03.2015

11.03.2015

Gerhard Schmidt

Gerhard Schmidt 
Chefredakteur des "Forum Elektronische Steuerprüfung".

 

Erinnern wir uns zurück in den Sommer 2001. Da überraschte uns die Finanzverwaltung mit den GDPdU. Eile war für den Fiskus damals geboten, denn mit Beginn des Jahres 2002 berechtigten nach EU-Vorgaben elektronische Rechnungen zum Vorsteuerabzug. Das schon zuvor mögliche EDI-Verfahren war etabliert und Betriebsprüfer und Unternehmen wussten, was sie dabei zu tun und beachten hatten. Doch wie ist in der Praxis nun mit (signierten) PDF-Dateien umzugehen, die als Rechnungen ausgetauscht werden? Das war damals Neuland. Die GDPdU sollten hier Orientierung geben. Ein Jahrzehnt hatte die Verwaltungsanweisung Bestand, dann wurden die umsatzsteuerlichen Vorschriften von der EU liberalisiert. Die Signaturpflicht für elektronische Rechnungen wurde gestrichen. Das Haupthindernis für den Durchbruch der elektronischen Rechnung war gefallen. Und wieder überraschte uns die Finanzverwaltung. Früher als nötig setzte sie die EU-Vorgaben in nationales Recht um und das BMF-Schreiben zur elektronischen Rechnung könnte moderner und liberaler kaum sein. Jetzt konnte es in Wirtschaft und Verwaltung also richtig losgehen mit der elektronischen Rechnung!

Das „Forum Elektronische Steuerprüfung“ war mit der elektronischen Rechnung schon immer stark verknüpft. Waren die GDPdU doch Anlass, das Forum ins Leben zu rufen. Und ein Anlass für die GDPdU war wiederum die elektronische Rechnung. Die steuerrechtlichen Fragen der elektronischen Rechnung, insbesondere auch im Hinblick auf die Steuerprüfung werden uns hier selbstverständlich weiterhin beschäftigen. Doch die elektronische Rechnung hat noch viele weitere Aspekte, etwa die vielfach nötige Umgestaltung von Geschäftsprozessen oder der neue Rechnungsdatenstandard Zugferd. Um all dieser Vielfalt gerecht werden zu können, haben wir im letzten Jahr das Thema „elektronische Rechnung“ schrittweise in das eigenständige Portal „rechnungsaustausch.org“ ausgelagert. In einem zusätzlichen neuen eigenständigen Newsletter werden wir Sie zukünftig noch ausführlicher über elektronische Rechnungen informieren können als bisher. In den nächsten Tagen werden Sie die erste Ausgabe erhalten.

Ihr Gerhard Schmidt

Newsletter
 hier abonnieren