Anzeigen

Anbieter von Lösungen zur elektronischen Steuerprüfung
Logo Audicon
Data Migration
Gisa
DATEV eG
Home  Editorial

Zahlenspiele

25.02.2014

Gerhard Schmidt

Gerhard Schmidt 
Chefredakteur des "Forum Elektronische Steuerprüfung".

 

Als regelmäßiger Leser dieses Newsletters wissen Sie, dass wir alljährlich über die Statistiken der Finanzverwaltung über die Mehrergebnisse von Außenprüfung und Steuerfahndung berichten. Doch ob diese Zahlen die Realität abbilden und all diese Beträge auch tatsächlich im Staatssäckel landen, ist äußerst fraglich. Zumindest ergaben das die Recherchen des „steuertip“ bei Rechnungshöfen, über die wir in dieser Ausgabe informieren. Das würde aber bedeuten, dass sich der Einsatz eines Prüfers oder Fahnders doch nicht so gut rechnet, wie angenommen, mit der Folge, dass der Anreiz für den Fiskus, mehr Personal in diesen Diensten einzusetzen, sinkt.

Um eine ganz andere Art von Zahlenspielen geht es im Artikel „Eisdielen im Fokus der Steuerfahndung“ von Sebastian Korts: die spurlose Manipulation von Buchungsdaten in modernen elektronischen Registrierkassen. Auf der einen Seite ist es eine große Herausforderung für die Finanzverwaltung, dafür zu sorgen, dass die Bargeldbranche auch ihre gesamten Umsätze versteuert. Auf der Anderen Seite kann es ein Problem für das steuerehrliche Unternehmen sein, wenn ihm die Finanzverwaltung unterstellt, mit den Umsatzzahlen getrickst zu haben, alleine aus dem Grund, dass es die technischen Möglichkeiten dazu hatte.

Ihr Gerhard Schmidt

Newsletter
 hier abonnieren