Messe
Home  Messe GISA

Gisa

GISA GmbH

Fit für Z3

15.12.2014

Die kürzlich veröffentlichten GoBD stellen nicht nur eine Modernisierung von GoBS und GDPdU dar, sondern auch Erfahrungen aus annähernd zwölf Jahren elektronischer Steuerprüfung. Insbesondere die gleichzeitige Veröffentlichung des Schreibens „Ergänzende Informationen zur Datenträgerüberlassung“ zeigt, welche Bedeutung der Zugriffsart Z3 aus Sicht der Finanzverwaltung zukommt. Diese gesonderte Veröffentlichung belegt, dass es vielen Unternehmen immer noch schwerfällt, den (Z3-) Anforderungen der Prüfer nachzukommen. Um taugliche Z3-Datenextrakte vorzubereiten, ist ein Projekt unumgänglich. An dessen Ende sollte eine ausführliche Extrakt-Qualitätskontrolle stehen.

Seit den Anfangsjahren der GDPdU unterstützt die GISA GmbH verschiedene Unternehmen bei digitalen Betriebsprüfungen. Mittlerweile drehen sich viele der Unterstützungs-Projekte um Systeme, die der Buchhaltung vorgelagert sind. Neben der reibungslosen Extraktion der Daten aus dem System geht es zunehmend um das richtige Datenformat und eine angemessene Darstellung der Zusammenhänge für externe Prüfer. Dafür sollten zunächst die konkreten Möglichkeiten des betroffenen Systems erfasst und getestet werden. Im Anschluss ist die Qualitätskontrolle der gewonnenen Datenextrakte wichtig, um technische Fehler und Darstellungsfehler zu erkennen und zu beheben.

Nach wie vor haben betroffene Unternehmen den Wunsch nach einer Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch. Beim GISA Praxisforum IT-Compliance ist dies unter dem Motto „Von Unternehmen für Unternehmen“ seit nunmehr neun Jahren möglich. Neben Berichten aus der digitalen Prüfungspraxis von Vertretern der Finanzverwaltung und von Unternehmen stehen auch angrenzende Themen wie elektronische Rechnungslegung, E-Bilanz und Abschaltung von Altsystemen im Fokus. Am 23. und 24. Juni 2015 in Berlin ist es wieder soweit.

Newsletter
 hier abonnieren
Premium-Aussteller
Logo Audicon
DATEV eG
Data Migration
Gisa
Partner-Portale
Veranstalter