Messe
Home  Messe GISA

Gisa

GISA GmbH

Vorbereitung auf die E-Bilanz - es ist noch nicht zu spät!

15.12.2012

Spätestens jetzt, mit dem Beginn der Jahresabschlussarbeiten für das Geschäftsjahr 2012 wird vielen Unternehmen bewusst, dass der nächste Abschluss für 2013 nach den Vorgaben der E-Bilanz und somit elektronisch erstellt werden muss. Zahlreiche Betriebe sind hier nicht ausreichend vorbereitet. Das GISA Competence Center IT Compliance kann für die letzten Monate in Sachen E-Bilanz auf eine Vielzahl an Unterstützungsleistungen verweisen. Diese reichen von der rechtlichen und fachlichen Beratung bis hin zur Softwarelösung im Rechenzentrum.

Inzwischen gibt es zwar schon eine bedeutende Auswahl an technischen Lösungsangeboten auf dem Markt, sowohl von ERP-Herstellern als auch von Steuerberatern und Softwarehäusern. Die Schaffung der organisatorischen Rahmenbedingungen wird aber unterschätzt. So sollten zum Beispiel je nach strategischer Entscheidung des Unternehmens Mitarbeiter geschult und eventuell notwendige Buchungsanweisungen noch in diesem Jahr geschaffen werden, sodass die erste Buchung im neuem Jahr gleich korrekt verzeichnet wird.

Das GISA Competence Center IT Compliance kann für die letzten Monate in Sachen E-Bilanz bereits auf eine Vielzahl an Unterstützungsleistungen verweisen. Dabei wurden Unternehmen begleitet, die verschiedene technische Umsetzungs-Werkzeuge nutzen, wie z.B. die SAP-E-Bilanz-Angebote oder auch die Zusatzsoftware ReportFactory® unseres Partners ABZ Reporting. Die Leistungen der GISA reichen von der rechtlichen und fachlichen Beratung bis hin zur Softwarelösung im Rechenzentrum. Auch Unternehmen, die die Ergänzungstaxonomie verwenden, wie z.B. Verkehrs- und Wohnungsunternehmen gehören zu den Kunden der GISA.

Erfahrungen haben gezeigt, dass die Implementierung einer technischen Lösung schnell vollzogen, die fachliche Umsetzung jedoch sehr anspruchsvoll ist. Um den hohen Detailgrad der Taxonomie bedienen zu können, sind sehr gute Kenntnisse des Unternehmenskontenrahmens notwendig. Somit wird in einem E-Bilanz-Projekt die Buchhaltung sehr stark eingebunden sein. Da dies parallel zum Tagesgeschäft geschieht, kann mit einer Vorbereitungszeit von 3 bis 6 Monaten gerechnet werden, bis die erste versandfertige E-Bilanz fertiggestellt ist. Und je genauer man diese erarbeitet, desto weniger Arbeitsaufwand entsteht in den Folgejahren.

Für welche Variante des Herangehens ein Unternehmen sich entscheidet, hat viele Einflussfaktoren.

Die GISA kann für die verschiedenen Aspekte Beratungs-Know-How zur Seite stellen und ihre Kunden frühzeitig begleiten, damit fundiert und zeitgerecht agiert werden kann. Renato Herrmann, Leiter des Competence Centers Compliance, hat auch in diesem Jahr in Vorträgen bei vielen Institutionen, u.a. bei IHKs und Wirtschaftsakademien die Thematik E-Bilanz erläutert. Für alle, die das Thema E-Bilanz 2013 auf der Agenda stehen haben, besteht die Möglichkeit, sich beim 8. GISA_PraxisForum GDPdU und E-Bilanz am 13. und 14. Juni 2013 in Berlin über Umsetzungsmöglichkeiten und Projekterfahrungen zu informieren und sich mit anderen Unternehmen auszutauschen.

Newsletter
 hier abonnieren
Premium-Aussteller
Logo Audicon
DATEV eG
Data Migration
Gisa
Partner-Portale
Veranstalter