Messe
Home Messe

Gisa

Gisa GmbH

GISA Competence Center GDPdU weiter auf Erfolgskurs

08.06.2005

Fast vier Jahre nach Veröffentlichung der GDPdU herrscht bei den
Unternehmen immer noch große Verunsicherung, wie die Anforderungen in
die Praxis umgesetzt werden können. Das zeigte auch der 2. GDPdU
Kongress der IQPC, der Anfang Juni viele Unternehmen nach Stuttgart
zog.


Einige große Unternehmen haben mit der Umsetzung schon angefangen,
sehen aber noch große Schwierigkeiten, die weit reichenden
Anforderungen komplett und zeitnah umzusetzen. Andere hingegen wollen
wissen, wie die Umsetzung überhaupt angegangen werden kann. Zum Teil
scheitert die Umsetzung schon daran, dass die Steuerabteilung und das
Rechnungswesen eine andere Sprache sprechen als die IT-Abteilungen.
Auch die Vielzahl der vorhandenen Um- und Altsysteme sowie
Unternehmensfusionen verschärfen das Problem. In der Praxis zeigt sich
aber, dass die Finanzverwaltung die Quoten der digitalen
Betriebsprüfungen erhöht hat. So sind z.B. in Nordrhein Westfalen
bereits 40 % der Betriebsprüfungen digital. Buchführungserleichterungen
nach § 148 AO werden aber nicht ohne weiteres akzeptiert, obwohl es immer
noch einige wenige Beratungshäuser gibt, die es als Königsweg
darstellen.


Auch viele SAP Anwender trauen sich nicht, zu archivieren und stehen
derzeit noch regelrecht mit beiden Füßen auf der Bremse. Die Angst, im
Kontext der GDPdU etwas falsch zu machen, hindert viele Unternehmen
daran, die notwendigen Archivierungsmaßnahmen einzuleiten - trotz
überlaufender Datenbanken und immer schlechter werdenden Antwortzeiten.
Besonders für diese Unternehmen bietet das GISA Competence Center GDPdU
Lösungsszenarien, die nicht nur die Anforderungen der GDPdU erfüllen,
sondern vielmehr auch Mehrwerte für das Unternehmen schaffen. Die
Teilnehmer des GDPdU Kongresses nutzten die Chance, sich in einem
4-stündigen Workshop und in einem Vortrag über die erfolgreiche
Vorgehensweise der GISA und deren Lösungsangeboten zu informieren. Viel
Wert legte Renato Herrmann, Leiter des Competence Centers, darauf,
praktische Erfahrungen aus diversen GDPdU Projekten vorzustellen. Die
Fragen der Teilnehmer machten deutlich, dass viele Unternehmen das
Thema GoBS bisher gänzlich vernachlässigt haben. „Das sind nicht nur
die Anforderungen der GDPdU die den Unternehmen zu schaffen machen,
sondern vielmehr die Tatsache, dass viele Unternehmen in Deutschland
die seit 1995 vorgeschriebene GoBS vernachlässigt haben. Diese
unerledigten Hausaufgaben verschärfen die GDPdU Anforderungen und
fallen den Unternehmen jetzt auf die Füße“ fasst Renato Herrmann das
Fazit der Veranstaltung zusammen.



GISA bietet aber auch für diese Problemstellung ein Tool an, mit dem
die in der GoBs geforderte System- und Verfahrensdokumentation elegant
und effizient erfüllt werden kann. Mit umfangreichem GDPdU Know-how
bietet die GISA individuelle, auf die Unternehmen zugeschnittene
Lösungskonzepte, die nicht nur die gesetzlichen Anforderungen erfüllen,
sondern auch Mehrwerte für das Unternehmen schaffen.

Newsletter
 hier abonnieren
Premium-Aussteller
Logo Audicon
DATEV eG
Data Migration
Gisa
Partner-Portale
Veranstalter